Die Stadt Marseille hat den Anhängern von Eintracht Frankfurt strikte Anweisungen gegeben, was sie bei ihrem Besuch zum Champions-League-Spiel der Hessen alles nicht tun dürfen. Die Liste ist lang.

Audiobeitrag

Audio

Strenge Auflagen für Eintracht-Fans

Ende des Audiobeitrags

Die Fans von Eintracht Frankfurt müssen sich im Champions-League-Gastspiel bei Olympique Marseille an sehr strenge Aufenthaltsregeln halten. Die zuständige Polizei-Präfektur hat im Vorfeld der Partie am Dienstag (21 Uhr, live bei hr-iNFO und im Audiostream bei hessenschau.de) Verfügungen erlassen, die sowohl den Aufenthalt von Eintracht-Anhängern im Stadtgebiet von Marseille von Montag auf Dienstag als auch die An- und Abreise zum Stadion am Spieltag selbst betreffen.

Im Kern wird den Fans der Hessen untersagt, sich in vier zentral gelegenen Distrikten der französischen Hafenstadt als solche zu erkennen zu geben. "Das Tragen von Fanutensilien wie Schals etc., das Singen von Fanliedern und weitere fanspezifische Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit - auf Straße und Plätzen - sind in diesen Stadtgebieten untersagt", teilte die Eintracht am Sonntag mit.

Die Anreise zum Stadion dürfe nur mit einem gültigen Ticket für den zugelassenen Gästebereich und in organisierten und von der Polizei begleiteten Bussen erfolgen. "Fanmärsche, aber auch jegliche andere Art der individuellen Anreise, insbesondere zu Fuß, sind strikt untersagt und werden polizeilich unterbunden", hieß es weiter.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen