Sara Däbritz, Klara Bühl und Jule Brand beim Training in Frankfurt

Die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen hat in Frankfurt die Vorbereitungen auf das Final Four der Nations League aufgenommen. Dabei geht es für das Team von Horst Hrubesch auch um die Olympia-Qualifikation.

Videobeitrag

Video

Frauen-Nationalmannschaft: Über Frankfurt nach Olympia | hessenschau Sport vom 20.02.2024

hs 20.02.2024
Ende des Videobeitrags

Wenn sich die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen auf dem DFB-Campus in Frankfurt trifft, ist das für die Spielerinnen vertrautes Terrain. "Es fühlt sich echt ein bisschen wie zuhause an, wenn man immer wieder am gleichen Ort zusammenkommt", sagte Klara Bühl in einer Pressekonferenz am Dienstag. "Wir haben hier sehr professionelle Bedingungen, die wir nutzen."

Diese Bedingungen sollen helfen, die Mannschaft optimal auf das Final Four in der Nations League vorzubereiten. Am Dienstag stand die Nationalmannschaft rund 100 Minuten auf dem Platz. "Wir finden es top hier. Wir haben wunderbare Bedingungen. Man sieht auch die DFB-Mitarbeiter und hat Kontakt, was auch schön ist", betonte Sara Däbritz. "Wir fühlen uns sehr wohl."

Zwei Chancen für die Olympia-Qualifikation

Am Freitag wird es für das DFB-Team dann ernst: Um 21 Uhr (live in der ARD) steht in Lyon das Spiel gegen Frankreich auf dem Programm. Mit einem Sieg wären die Vize-Europameisterinnen bei den Olympischen Spielen im Sommer in Paris dabei. Bei einer Niederlage hätten sie am 28. Februar noch eine zweite Chance gegen den Verlierer des Spiels Spanien gegen die Niederlande in Sevilla oder Heerenveen, da die Französinnen als Gastgeber-Team automatisch für die Sommerspiele qualifiziert sind und es darüber hinaus zwei Olympia-Tickets für Europa gibt.

Hrubesch betonte, dass man alles auf das Frankreich-Spiel setze. "Es macht ja eigentlich mit dieser Qualität überhaupt keinen Sinn, ein Spiel zu verlieren", sagte der 72-Jährige über seine Auswahl. Eine Qualität, die durch den Wohlfühl-Faktor beim Training in Frankfurt noch gesteigert werden soll.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen