Harter Schnitt in Kassel: Der Regionalligist gibt elf Spieler ab.

Der KSV Hessen Kassel hat nach dem Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest Personalentscheidungen getroffen. Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, wird er sich von insgesamt elf Spielern verabschieden. "Die Spieler, die uns jetzt verlassen, waren für uns absolut schwere Herzensentscheidungen, die uns sehr, sehr schwer gefallen sind", so Sören Gonther. Die Spieler sind: Mohammad Bejdic, Tim Dierßen, Serkan Durna, Faton Dzemailji, Lukas Iksal, Takero Itoi, Noah Jones, Alban Meha, Steven Rakk und Hendrik Starostzik. Sie sollen in der neuen Saison verabschiedet werden.