Audio

Mängel auf Radwegen lassen sich leichter melden

Auf der Online-Meldeplattform Radverkehr können Fahrradfahrer in Hessen Mängel auf Radwegen melden und dazu beitragen, dass diese schnell behoben werden. Nun hat die Plattform ein Update bekommen - und soll die Nahmobilität weiter verbessern.

Mängel an Radwegen können künftig einfacher gemeldet werden. Die dafür in Hessen vorhandene Online-Meldeplattform Radverkehr sei verbessert worden, teilte das Wirtschafts- und Verkehrsministerium am Donnerstag in Wiesbaden mit.

Das Internetangebot lasse sich nun leichter bedienen und biete neue Funktionen. Verbesserungsvorschläge ließen sich in weniger als einer Minute übermitteln. Benötigt würden Angaben zum Ort, der Art der Beeinträchtigung und zur Absenderin oder zum Absender.

Service für Kommunen kostenlos

Die neue Internetseite sei für Handys optimiert und erlaube auch das Hochladen von Fotos. Die Meldungen gehen an die Kommunen. "Die Meldeplattform trägt zu einem komfortablen und sicheren Fuß- und Radverkehr bei", sagte Verkehrsstaatssekretär Jens Deutschendorf (Grüne). "Schadensmeldungen gelangen schnell an die richtige Stelle - die Voraussetzung für rasche Abhilfe."

Für die Kommunen ist der Service kostenlos. Deutschendorf warb für die Teilnahme: "Die Plattform unterstützt Kommunen bei der Verbesserung der Nahmobilität. Je mehr mitmachen, desto besser wird die Plattform wirken."

Viele tausend gemeldete Mängel in Frankfurt

"Häufig sind es gerade die kleinen Mängel, die Radelnden ihre Fahrt verleiden - eine fehlende Bordsteinabsenkung, eine Lücke in der Wegweisung", sagte Stefan Majer, Dezernent für Mobilität und Gesundheit der Stadt Frankfurt (Grüne).

"Viele tausend über das Online-Tool gemeldete Mängel konnten wir seit 2010 beseitigen. Mit dem Mängelmelder Radverkehr leisten die Radfahrenden selbst einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung ihrer täglichen Wege."

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen