Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird - und alles, was Hessen bewegt. Das war der Dienstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Bis bald!

    Schon so spät? Dann war es das ja schon wieder mit dem Ticker. Morgen geht es an dieser Stelle weiter, dann ist mein Kollege Nico Herold dran. Ich darf mich von Ihnen verabschieden und mache mich auf die Suche nach Schokolade. In diesem Sinne: Ciao Kakao!

  • Zartbitter heißt Ihr Favorit

    Kommen wir noch schnell zur Auswertung der Umfrage. Besonders hoch im Kurs liegt die Zartbitter-Schokolade, für die 28,8 Prozent von Ihnen gestimmt haben. Vollmilch (24,6 Prozent), Nuss (23,1 Prozent) und Nougat (22,2 Prozent) liefern sich dahinter ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Und auch Marzipanschokolade und Rum-Traube-Nuss sind beliebt. Wobei ich anmerken muss, dass die ersten von Ihnen für Nougat noch nicht abstimmen konnten (sorry nochmal). 3,4 Prozent von Ihnen mögen gar keine Schokolade. Stimmen Sie gerne weiter ab, ich lasse die Umfrage auf.

    Schokolade
  • Hessentag in Pfungstadt mit Silbermond und Andrea Berg

    Dreimal wurde der Hessentag wegen der Corona-Pandemie abgesagt, im kommenden Jahr soll er endlich wieder stattfinden - dieses Mal in Pfungstadt (Darmstadt-Dieburg). Inzwischen stehen auch mehrere Künstlerinnen und Künstler fest, die dort auftreten werden. hr3 wird Silbermond präsentieren, hr4 Andrea Berg. Außerdem sollen Sarah Connor, die Broilers und Bülent Ceylan auftreten. Der Hessentag wird vom 2. bis 11. Juni stattfinden. Der Ticket-Vorverkauf für Andrea Berg beginnt morgen, für Silbermond werden schon Karten verkauft.

    Silbermond
  • Schleuser-Razzia: Sechs Festnahmen

    Inzwischen wissen wir ein wenig mehr über die Schleuser-Razzia: Nach Angaben der Bundespolizei Koblenz wurden 20 Objekte in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern wegen des Verdachts der gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusung von Ausländern durchsucht. Es seien sechs Untersuchungshaftbefehle vollstreckt worden, sagte ein Sprecher. Weitere Details sollen im Laufe des Tages veröffentlicht werden. Die Durchsuchungen laufen noch.

  • Feueralarm im Landgericht Fulda

    Im Bett rauchen ist immer eine schlechte Idee, in der Haftzelle auch: Das sollte ein Häftling spätestens heute Morgen gemerkt haben. Mein Kollege Jörn Perske ist gerade am Landgericht Fulda und hat berichtet, dass es dort eben einen Feueralarm gab. Alle Verhandlungen wurden unterbrochen, alle Menschen mussten raus - weil sich tatsächlich ein Insasse einer Präsenzzelle eine Zigarette angezündet hatte und der Rauchmelder losging.

    Feuerwehrauto vor dem Landgericht
  • Ein Känguru wieder da, eins noch vermisst

    Eben hatte ich über das vermisste Känguru berichtet, jetzt stellt sich heraus: In Sontra (Werra-Meißner) waren am Sonntag sogar zwei Kängurus ausgebüxt. Eines der beiden, ein Weibchen, hat ein Mitarbeiter der Auffangstation gestern allerdings wieder eingefangen, indem er es mit Futter anlockte. Das zweite, ein männliches Bennett-Känguru, ist weiterhin irgendwo in der Gegend unterwegs. Also: Augen auf.

    Känguru vor Pfütze
  • Tankstellen-Prozess: Täter wegen Mordes verurteilt

    Kurzer Blick ins Nachbarbundesland Rheinland-Pfalz. Sie erinnern sich sicherlich an den schrecklichen Fall, in dem ein Tankstellenmitarbeiter nach dem Streit um eine Maske erschossen wurde. Das Landgericht Bad Kreuznach hat den 50-jährigen Täter jetzt wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Der Angeklagte hatte gestanden, den 20 Jahre alten Mitarbeiter vor einem Jahr in Idar-Oberstein erschossen zu haben. Mehr erfahren Sie bei den Kolleginnen und Kollegen vom SWR.

  • Top-Thema

    Autoversicherung könnte für 900.000 Hessen teurer werden

    Mit der Neubewertung der Unfallrisiken könnte die Kfz-Versicherung für rund 900.000 Hessinnen und Hessen teurer werden. Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) hat für die Haftpflichtpolicen in acht Zulassungsbezirken höhere Risiken festgestellt. Betroffen sind Autohalter in den Kreisen Groß-Gerau, Lahn-Dill, Marburg-Biedenkopf, Offenbach, Schwalm-Eder, Vogelsberg und Waldeck-Frankenberg sowie in der Stadt Offenbach.

    Günstiger wird die Haftpflichtversicherung in der Tendenz für 300.000 Autobesitzer und -besitzerinnen aus Frankfurt, Wetzlar und dem Kreis Hersfeld-Rotenburg. Für die restlichen 24 Bezirke ändert sich nichts, wie der GDV mitteilte. Zu welchem Bezirk man gehört, entscheidet sich nach dem Wohnort, nicht danach, wo die Zulassung beantragt wurde. Die Regionalstatistik des GDV berücksichtigt, wie viele Unfälle es in einem Bezirk gegeben hat und stuft die Region auf einer Skala von 1 bis 12 ein. Die Versicherungen können die neue Einstufung ab sofort für Neuverträge und für bestehende Verträge ab dem nächsten Versicherungsjahr anwenden. Verpflichtend ist das aber nicht.

  • Spinnennetz im Morgentau

    Unser Foto-Postfach ist heute Morgen schon gut gefüllt, danke für die Zusendungen. Diese tolle Aufnahme hat Frank Giess aus Grebenau (Vogelsberg) gemacht. "Wenn ein Spinnennetz morgens mit Nebel in Berührung kommt, wird ein wahres Kunstwerk daraus", schreibt er dazu. Stimmt.

    Ein Spinnennetz in Nahaufnahme, daran Regentropfen.
  • Eintracht trifft in Champions League auf Marseille

    Für die Eintracht wird es heute Abend ernst. Gegen Olympique Marseille streben die Frankfurter nach dem 0:3 gegen Sporting Lissabon die ersten Punkte in der Champions League an. Trainer Oliver Glasner plagen nach dem Ausfall von Linksverteidiger Luca Pellegrini vor allem in der Defensive einige Personalprobleme. Immerhin ist Kapitän Sebastian Rode nach einer Oberschenkelverletzung wieder in den Kader zurückgekehrt.

    Begleitet wird die Mannschaft von mehr als 3.000 Fans, die strenge Aufenthaltsregeln in der südfranzösischen Hafenstadt zu beachten haben. Aus Angst vor Ausschreitungen wie jüngst beim Conference-League-Spiel zwischen OGC Nizza und dem 1. FC Köln hat die zuständige Polizei-Präfektur zum Beispiel den Fanmarsch zum Stadion verboten. Trikots und Schals müssen in manchen Stadtvierteln unter anderer Kleidung versteckt werden. Den Gegner hat sich meine Kollegin Sonja Riegel schon einmal genauer angesehen.

  • Top-Thema

    Razzia gegen Schleuserbande

    In Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern läuft gerade eine Razzia der Bundespolizei gegen eine mutmaßliche Schleuserbande. Ermittler durchsuchen "zahlreiche" Wohnungen und sollen mehrere Haftbefehle vollstrecken, wie die Polizei twitterte. Was genau die Beamten den Verdächtigen vorwerfen, ist noch nicht bekannt. Dazu wird es sicherlich im Laufe des Tages mehr Informationen geben.

    Seit den frühen Morgenstunden durchsucht die #BPOL mit einer Vielzahl von Einsatzkräften zahlreiche Wohnungen und vollstreckt mehrere Haftbefehle in #Hessen #NRW #Bayern Hintergrund sind Ermittlungen wegen des Verdachts der gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusung von Ausländern

    [zum Tweet mit Bild]

  • Top-Thema

    Ausgebüxtes Känguru gesucht

    Haben Sie ein freilaufendes Känguru gesehen? Diese Frage richtet sich insbesondere an die Menschen im nordhessischen Sontra (wobei, anderswo wäre das natürlich auch interessant). In Sontra aber wird seit Sonntag ein Känguru vermisst. Es ist aus der Reptilienauffangstation, in der ganz offensichtlich anders, als man vermuten würde, nicht nur Reptilien leben, ausgebüxt. Gesichtet wurde es zwischenzeitlich auch mal am Bahnhof, womöglich ist es also längst in einer anderen Stadt unterwegs. Die Polizei hat das Känguru inzwischen "Skippy" getauft - nach dem Buschkänguru der australischen Fernsehserie aus den 60ern, falls Sie die kennen (ich nicht).

    Känguru Skippy hüpft an einem Weidezaun entlang
  • Fünf Millionen Fluggäste im August

    In den Sommermonaten war es am Frankfurter Flughafen voll, nicht nur wegen Streiks, sondern auch aus Personalmangel wurden zahlreiche Flüge gestrichen. Die gefühlt hohen Passagierzahlen hat der Betreiber Fraport nun offiziell bestätigt. Demnach wurden im August knapp 5,2 Millionen Fluggäste gezählt - und damit mehr als doppelt so viele wie im Corona-August 2021. Vor der Pandemie, 2019, waren es allerdings noch ein Viertel mehr Fluggäste als diesen August.

    Viele Menschen mit Koffern stehen in einer großen Halle, dahiner eine Anzeigetafel für Flüge
  • Top-Thema

    Nach Schüssen in Offenbach: Fahndung läuft weiter

    Nach den tödlichen Schüssen in einer Bar in der Offenbacher Innenstadt sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Es gebe noch keine neuen Erkenntnisse, sagte eine Polizeisprecherin heute Morgen. Als Tatverdächtiger wird ein Mann zwischen 30 und 40 Jahren gesucht, der einen schwarzen Pullover und eine schwarze Baseball-Kappe trug. Er soll am Sonntagabend nach Zeugenaussagen mit einem weißen Fahrzeug zu der Bar gefahren und dort gezielt auf eine Menschengruppe geschossen haben. Dabei tötete er einen 48-Jährigen und verletzte einen 45-Jährigen schwer. Anschließend ergriff er die Flucht. Der Hintergrund der Tat ist bisher unklar.

  • Nougat vergessen!

    Liebe Freundinnen und Freunde der Nougat-Schokolade, ich muss mich bei Ihnen entschuldigen. Die Sorte habe ich vergessen, ich ergänze sie nachträglich im Voting.

  • Welche Schokoladensorte liegt vorne?

    Zugegeben, diese Umfrage wollte ich schon immer mal machen. Und heute passt sie endlich. Also, wie haben Sie Ihre Schokolade denn am liebsten? Meine Favoriten sind Zartbitter und Nuss.

    Voting

    Was ist Ihre Lieblingssorte?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Tag der Schokolade

    Heute ist internationaler Tag der Schokolade. Davon essen wir Hessinnen und Hessen eine ganz Menge. Laut Statistischem Landesamt wurden letztes Jahr mehr als 59,6 Millionen Kilogramm Schokolade und Kakaohaltiges nach Hessen importiert, das meiste davon aus Belgien, Italien und Polen (hätte ich nicht gedacht). Gekostet hat die Schokolade 339,5 Millionen Euro. Gegenüber 2020 wurden 7,5 Prozent mehr importiert. Das könnte natürlich an Corona liegen (oder am im Laufe der Pandemie immer mehr gewordenen Frustessen?). hr4 hat für heute womöglich das passende Rezept für Sie.

  • Inzidenz steigt leicht, 5.363 Neuinfektionen

    Dienstags meldet das Robert-Koch-Institut die Corona-Fälle vom Wochenende. Das sind heute 5.363. Außerdem wurden acht weitere Todesfälle erfasst. Die Gesamtzahl der Toten stieg damit auf 10.987.

    Die Inzidenz stieg leicht von 263 am Samstag auf nun 271. Die höchsten Werte meldete das RKI für die Kreise Hersfeld-Rotenburg (426), Lahn-Dill (368) und Limburg-Weilburg (363), die niedrigsten für den Kreis Waldeck-Frankenberg (176) und die Stadt Frankfurt (196).

  • Messen rund ums Auto und Energiesparen

    In Hessen beginnen heute mehrere Messen. Bei der Automechanika in Frankfurt wird unter anderem gezeigt, wie die Autobranche nachhaltiger werden kann - etwa mit Auto-Solardächern oder synthetischen Kraftstoffen. In Workshops können Autofahrerinnen und Autofahrer außerdem lernen, wie sie ihr Auto selbst wieder reparieren können, zum Beispiel nach einem Unfall. Die Messe geht bis Samstag.

    In Gießen geben Verbraucherzentrale, Caritas und Stadtwerke heute Tipps zum Energiesparen. Die Messe "Energie sparen - die nächste Rechnung kommt bestimmt, wir beugen vor" findet von 16 bis 19 Uhr in der Mensa der Grundschule in Gießen-West statt.

  • Nachrichten zum Hören

    Aufmerksame Morgenticker-Leserinnen und Leser wissen, was jetzt kommt: Die hessenschau in 100 Sekunden mit den aktuellen Meldungen aus der Nacht. Die gibt es übrigens auch mehrmals am Tag in der App und für Ihren Smartspeaker. Oder natürlich ganz oldschool im Radio. Ton ab.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Kirche empfiehlt Zwiebellook für Gottesdienste

    Die Überschrift lasse ich mal so stehen. Diese Meldung kam tatsächlich heute Morgen über unser Agentursystem. Wer hätte sonst auch gedacht, dass viele Schichten Kleidung gegen kalte Temperaturen helfen? Der Rat kommt von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), der Hintergrund ist natürlich ein ernster. Wegen der steigenden Heizkosten sind auch die Kirchengemeinden der EKHN aufgerufen, ein Drittel ihrer sonst verbrauchten Energie zu sparen. Gottesdienste könnten daher auch wieder digital übertragen werden, in kleinere Gemeindehäuser oder ins Freie verlagert werden. Manche Kirchengemeinden überlegen laut der Meldung auch, Decken an die Gottesdienst-Besucher zu verteilen.

  • Top-Thema

    300.000 Euro Schaden bei Brand in Ahnatal

    Kleines Update zum Brand in Ahnatal (Kassel): Die Polizei hat gerade mitgeteilt, dass dabei ein Schaden von mindestens 300.000 Euro entstanden ist. Das Sechs-Familien-Haus sei nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache werde weiterhin ermittelt. Durch das Feuer waren in der Nacht drei Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr hatte sie und weitere Bewohner aus dem Haus gerettet.

  • documenta hört nicht auf ihren Expertenrat

    Die documenta macht schon wieder Schlagzeilen, und wieder sind es keine guten. Nachdem der von der Leitung der Weltkunstschau eigens eingesetzte Expertenrat Anstoß an einem weiteren Werk genommen hatte, teilten Leitung und Kuratorenkollektiv Ruangrupa dem Kunstmagazin Monopol gestern Abend sinngemäß mit: Wir werden der Empfehlung der Antisemitismus-Experten nicht nachkommen. Das Werk bleibt ausgestellt und wird auch nicht verändert.

    Bei den neueren Vorwürfen geht es um einen Film der Gruppe Subversive Films. Die achtköpfige Expertenkommission bezeichnet ihn als propalästinensisch, antisemitisch und antizionistisch. Aufnahmen aus den 60er- und 80er-Jahren hätten die Künstlerinnen und Künstler mit Kommentaren versehen, in denen sie ihren Israelhass offen zeigen und außerdem Terrorismus glorifizieren würden. Die Kuratoren kanzelten den Bericht als Versuch der Zensur ab und betonten, sie seien ohnehin von Beginn an gegen die Einsetzung des Expertenrats gewesen. 

  • Wolken, Regen, Sonne - und warm

    Kurzer Blick aus dem Fenster, hier in Frankfurt ist es noch stockduster, aber trocken. Im Laufe des Tages soll sich auch mal die Sonne blicken lassen, schreibt unsere Wetterredaktion. Aber die Wolken überwiegen, es kann auch regnen. Mit 20 bis 25 Grad wird es nochmal warm. Morgen wird vielerorts dann mehr Regen runterkommen. Den ganzen Wetterbericht finden Sie hier.

  • Lkw hinterlässt Ölspur - Behinderungen auf der A7

    Vorsicht auf der A7 Richtung Kassel. Zwischen Kirchheimer Dreieck und Homberg (Efze) stockt der Verkehr aktuell auf elf Kilometern. Die Fahrbahn war in der Nacht vollgesperrt, inzwischen ist eine Spur wieder frei. Ein Lkw hatte sich an einem herumliegenden Metallteil den Tank aufgerissen und hinterließ eine lange Ölspur. Die Reinigungsarbeiten dauern an.

    Feuerwehrleute laufen über die Fahrbahn