Bei einem Hausbrand in Wald-Michelbach (Bergstraße) hat sich am Freitag ein 84-jähriger Mann eine lebensgefährliche Rauchgasvergiftung zugezogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen habe das Feuer von einer Garage auf ein Wohnhaus übergegriffen, sagte ein Polizeisprecher. Der Senior habe seine Frau und die gemeinsame Tochter verständigt, die sich in dem Haus im Ortsteil Affolterbach befanden und sich in Sicherheit bringen konnten. 

Nach Angaben des Polizeisprechers ist die Ursache des Brandes noch unklar. Möglicherweise brach das Feuer bei Arbeiten in der Garage aus. Dort sei der Senior zu diesem Zeitpunkt beschäftigt gewesen. Ob er den Brand bemerkte oder die Arbeiten mit dem Feuer in Zusammenhang standen, sei aber noch nicht klar.

Der Mann konnte zunächst nicht befragt werden. In der Garage seien auch Gasflaschen gelagert gewesen, die explodierten, wie der Sprecher sagte.