Audio

Großfahndung nach Überfall auf Geldtransporter

Im bayrischen Alzenau haben zwei bewaffnete Täter einen Geldtransporter überfallen und sind mit ihrer Beute in einem Auto aus dem Kreis Groß-Gerau geflohen. Eine Großfahndung wurde nach Stunden erfolglos abgebrochen.

Nach einem Raubüberfall auf einen Geldtransporter am Freitagvormittag hat die Polizei an der bayrisch-hessischen Landesgrenze mit zahlreichen Kräften nach den Tätern gesucht. Unter anderem war auch über Hanau, Seligenstadt und Offenbach ein Hubschrauber unterwegs.

Laut Mitteilung der Polizei Unterfranken hatten die Männer im bayrischen Alzenau einen Geldtransporter gestoppt. Die beiden bewaffneten Täter fesselten die beiden Fahrzeuginsassen, schnappten sich die Beute in noch unbekannter Höhe und flüchteten. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehrmänner löschen die Glut des in Brand gesetzten Überfallwagens.

Das ursprüngliche Fluchtfahrzeug - ein Jaguar mit Zulassung aus Groß-Gerau - wurde kurz darauf verlassen und brennend aufgefunden.

Der Großeinsatz wurde nach mehreren Stunden allerdings ergebnislos beendet, wie ein Polizeisprecher am Nachmittag sagte. Autofahrer sollten weiter im Großraum Alzenau keine Anhalter mitnehmen. Die Täter seien mutmaßlich bewaffnet. Die beiden Männer sollen zwischen 30 und 40 Jahren alt sein und uniformähnliche Bekleidung getragen haben.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars