Audio

Busfahrer bei Streit verletzt

In Groß-Gerau haben Fahrgäste einen Busfahrer krankenhausreif geschlagen. Der 50 Jahre alte Busfahrer hatte sie aufgefordert, nicht zu rauchen und Corona-Masken aufzusetzen.

Bei einem Streit mit Fahrgästen ist der Fahrer eines Linienbusses in Groß-Gerau (Rhein-Main) schwer verletzt worden. Den ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der 50-Jährige am Montagabend mehrere junge Fahrgäste ermahnt, im Bus nicht zu rauchen und eine medizinische Maske zu tragen. Es kam zum Streit, bei der mindestens zwei Männer im Alter von 23 und 25 Jahren den Fahrer geschlagen und getreten haben sollen.

Der Mann kam nach Angaben der Polizei vom Dienstag erheblich verletzt in ein Krankenhaus. Auch die beiden alkoholisierten Verdächtigen seien mit Verletzungen in Kliniken gebracht worden. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und ermittelt, ob drei weitere Personen an dem Vorfall beteiligt waren.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars