Die Polizei hat in Lohfelden (Kassel) zwei Männer festgenommen, die bundesweit Kartendaten an Tanksäulen gestohlen haben sollen.

Die 50 und 51 Jahre alten Verdächtigen sollen einen Schaden von mehr als 250.000 Euro verursacht haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Sie sollen die Automaten manipuliert haben, um Daten von Zahlungs- und Tankkarten auszuspähen. Damit sollen sie gefälschte Karten erstellt und diese benutzt haben. Die Verdächtigen sitzen in U-Haft. Sie wurden bereits vergangene Woche gefasst