Auf der A45 in Mittelhessen haben starke Regenfälle zu Verkehrsproblemen geführt. Die Polizei musste die Fahrbahn bei Wetzlar nach zwei Unfällen mit Verletzten sperren.

Audiobeitrag

Audio

Regen-Unfälle mit Verletzten auf A45

Blaulicht mit Regentropfen
Ende des Audiobeitrags

"Vorsicht in beiden Richtungen wegen Wasserglätte": Mit dieser Warnung machte die hr-Verkehrsredaktion am Samstag auf die schwierigen Straßenverhältnisse auf der A45 bei Wetzlar aufmerksam. Starke Regenfälle hatten dort innerhalb kurzer Zeit für jede Menge Wasser auf der Fahrbahn gesorgt. In beiden Richtung bestand stundenlang Aquaplaning-Gefahr.

Unfälle auf A45 auf regennasser Fahrbahn

Die Folge: Zwei Unfälle mit vier Verletzten zwischen Wetzlar-Ost und Wetzlar-Süd, die sich unabhängig voneinander gegen 11.30 Uhr ereigneten. Bei dem ersten Unfall verlor ein 41-Jähriger aus Butzbach auf der linken Spur die Kontrolle über sein Auto. Er kam leicht verletzt in ein Krankenhaus.

Der zweite Unfall passierte in der Nähe. Beim Spurenwechsel geriet ein Auto ins Schleudern und prallte mit zwei weiteren Autos zusammen. Dabei wurden drei Insassen verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass die Wetterverhältnisse zu den beiden Unfällen geführt haben.

A45 voll gesperrt – Stau Richtung Gießen

Die Fahrbahn musste in Richtung Gießen wegen der Unfälle zwischenzeitlich komplett gesperrt werden. Nach rund anderthalb Stunden konnten die Bergungsarbeiten abgeschlossen werden. Es bildete sich ein bis zu vier Kilometer langer Stau ab dem Wetzlarer Kreuz.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen