Zollfahnder haben am Dienstag sieben Wohn- und Geschäftsräume in Frankfurt sowie in anderen Kommunen in Hessen und dem Saarland durchsucht.

Dabei seien Beweise und Vermögenswerte gesichert worden, so die Staatsanwaltschaft. Vier Männer zwischen 38 bis 53 Jahren sollen in Restaurants ausländische Köche zu prekären Bedingungen beschäftigt und rund 50.000 Euro Sozialversicherungsbeiträge hinterzogen haben.