Audio

Zwei Männer in Bad König angeschossen - Verdächtiger stellt sich

Rund eine Woche nachdem in Bad König zwei Männer angeschossen wurden, hat die Polizei einen Tatverdächtigen verhaftet. Ein möglicher Mittäter wird noch gesucht. In der Auseinandersetzung ging es offenbar um ein falsch geparktes Auto.

Rund eine Woche nach einer Schießerei in Bad König (Odenwald) hat sich ein gesuchter Tatverdächtiger der Polizei gestellt. Der 29-Jährige aus Michelstadt (Odenwald) erschien bereits am Freitag auf einem Revier, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Streit um geparktes Auto

Bei der Auseinandersetzung am vorvergangenen Sonntag (23. Oktober) hatten ein 24- und ein 46-Jähriger Schussverletzungen an den Beinen erlitten. Lebensgefahr bestand nach Angaben der Ermittler nicht. Mindestens drei weitere Männer wurden durch Pfefferspray verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen sollen sich die Männer zuvor wegen eines angeblich falsch geparkten Autos gestritten haben. Weitere Angaben machten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst nicht.

Die Polizei war am Tatabend mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Beamten sicherten Spuren und befragten erste Zeugen.

SEK durchsuchte Wohnungen

Teil der Fahndung nach möglichen Tätern waren auch Hausdurchsuchungen in Groß-Umstadt (Darmstadt-Dieburg) und Michelstadt: In der vergangenen Woche hatte ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei auf der Suche nach dem bereits verdächtigen 29-Jährigen zwei Wohnungen durchsucht.

Ein möglicher zweiter Tatverdächtiger hat sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft Darmstadt bislang weder gestellt noch wurde er festgenommen. Die Ermittlungen liefen weiter, sagte ein Sprecher.