Antrag der SPD-Fraktion: "Patientenwohl und Arbeitsbedingungen in der Akutpsychiatrie müssen im Vordergrund stehen - Hessens Sozialminister Klose (Grüne) muss seiner Verantwortung endlich gerecht werden und die Vorgänge im städtischen Klinikum Frankfurt-Höchst lückenlos aufklären.

Videobeitrag

Video

zum Video Daniela Sommer (SPD): “Leider war die Aufklärung bisher dürftig“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Christiane Böhm (Linke):“Die Landesregierung muss aufklären“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Yanki Pürsün (FDP): “Es gab ausreichend Hinweise“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Ralf-Norbert Bartelt (CDU): “Der Sozialminister hat zielgerichtet und transparent informiert“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Claudia Papst-Dippel (AfD): “Die Aufarbeitung muss weiter erfolgen“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Marcus Bocklet (Grüne): “Die Klinik hat die Verantwortung für diese Missstände“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Kai Klose (Grüne): “Wir dürfen nicht alle psychiatrischen Kliniken unter Generalverdacht stellen"

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Yanki Pürsün (FDP): “Die Kritik der Opposition ist berechtigt“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Daniela Sommer (SPD): “Das Klinikum muss sich an gesetzliche Vorgaben halten“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Marcus Bocklet (Grüne):“ Die Missstände sollten nicht instrumentalisiert werden“

Ende des Videobeitrags
Videobeitrag

Video

zum Video Christiane Böhm (Linke): “Das Personal braucht Unterstützung“

Ende des Videobeitrags