Peter Fischer mit dem DFB-Pokal
Eintracht-Präsident Peter Fischer dürfte es besonders schwer fallen, den DFB-Pokal wieder herzugeben. Bild © Imago Images

+++ Eintracht verabschiedet Pokal und dankt Fans +++ Die Tops und Flops der Eintracht-Saison +++ Eintracht verliert im Elfmeterschießen gegen Wolfsburg +++ Statistik-Check der Eintracht - Teil 2 +++ Bobic über Hinteregger: "Werden keine dummen Dinge tun" +++

+++ Eintracht verabschiedet Pokal und dankt Fans +++

Pünktlich zum Finale zwischen Bayern München und RB Leipzig hat Eintracht Frankfurt sich vom DFB-Pokal verabschiedet. "Der Pokal wird uns heute verlassen. Die Bilder dieses Jahres werden für immer bleiben", schrieb die Eintracht in einer großen Annonce, die in mehreren Frankfurter Zeitungen abgedruckt war. Mit "Die Bilder" ist das verrückte Europa-League-Jahr der Hessen gemeint, das Mannschaft und Fans dank des Pokalgewinns erleben durften. "Er (Der Pokal, Anm. d. Red.) hat uns nach Europa gebracht. Ihr habt uns durch Europa getragen", schrieb die SGE an die Fans gerichtet. "Die Reise wird weitergehen – auch nächste Saison. Wieder mit euch – dank euch!"

+++ Die Tops und Flops der Eintracht-Saison +++

Wie im Prinzip jede Saison hat auch die abgelaufene Spielzeit bei Eintracht Frankfurt Gewinner und Verlierer hervorgebracht. Die vielleicht größte Überraschung der Saison heißt Filip Kostic, der auf ungewohnter Linksverteidiger-Position zu Höchstformen auflief. Branimir Hrgota kam im Gegensatz dazu nur zu vier Minuten Einsatzzeit. Der Stürmer wird die Hessen im Sommer definitiv verlassen. Weitere Gewinner und Verlierer der Saison finden Sie hier.

MELDUNGEN VOM FREITAG, 24. MAI

+++ Eintracht verliert im Elfmeterschießen gegen Wolfsburg +++

Mit einem torreichen Remis und einer anschließenden Niederlage im Elfmeterschießen hat sich Eintracht Frankfurt endgültig in die Sommerpause verabschiedet. Die Hessen spielten am Freitagnachmittag im chinesischen Foshan in einem Testspiel gegen den Bundesliga-Konkurrenten aus Wolfsburg in der regulären Spielzeit 3:3 (2:3). Die Treffer für die Eintracht erzielten Jetro Willems (14. Minute), Almamy Touré (45.) und Luka Jovic (81.). Für den VfL waren Yannick Gerhardt (16.), Elvis Rexhbecaj (21.) und Ismail Azzaoui (43.) erfolgreich. Das anschließend noch ausgeführte Elfmeterschießen gewannen dann die Niedersachsen.

+++ Statistik-Check der Eintracht - Teil 2 +++

Nach der China-Reise ist die Saison für die Eintracht vorbei und die Sommerpause beginnt. Während die Hessen dann endlich einmal Kraft tanken können, wird nach der langen und intensiven Saison die große Bilanz gezogen. Was fiel besonders auf? Wo herrscht Nachholbedarf? Wo lief es richtig gut? In unserem zweiten Teil des Statistik-Checks blicken wir nun dahin, wo es weh tut: Fouls und Zweikämpfe. Und es zeigt sich,  dass besonders die Defensive der Frankfurter das Gegenteil der harten Gangart verkörpert.

+++ Bobic über Hinteregger: "Werden keine dummen Dinge tun" +++

Die Zukunft von Eintracht-Verteidiger Martin Hinteregger ist noch immer ungewiss. Sportvorstand Fredi Bobic gab nun auf der vereinseigenen Homepage einen Einblick, wie der Stand der Dinge beim Publikumsliebling ist. "Mit ihm persönlich sind wir sehr weit, gefühlt sind wir durch. Martin und wir sind uns einig, dass er in Frankfurt bleiben möchte", erklärte der 47-Jährige, fügte aber hinzu: "Es gibt jedoch auch eine andere Seite. Die Gespräche mit Augsburg ziehen sich hin und sind nicht einfach. Letztlich ist es eine wirtschaftliche Entscheidung. Wir werden keine dummen Dinge tun."

+++ Bobic: "Größere Möglickeiten" bei Transfers +++

Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic bastelt schon jetzt am Kader für die neue Saison. Durch die Mehreinnahmen in der vergangenen Spielzeit hat der 47-Jährige "bei der Suche nach neuen Spielern und bei Transfers größere Möglichkeiten", wie er gegenüber der Bild-Zeitung sagte: "Wir werden unser Budget erhöhen in gesundem Maße." Dennoch könnten sich die Personalfragen im Sommer hinziehen. "In der Vorbereitung wird der Kader noch nicht komplett sein. Es kann Zu- und Abgänge geben während der Quali-Spiele. Weil sich Dinge hinziehen", so Bobic.

+++ Eintracht testet in China gegen Wolfsburg +++

Auf ihrer China-Reise bestreitet Eintracht Frankfurt an diesem Freitag (14 Uhr) ein Testspiel gegen den VfL Wolfsburg. Die Partie findet in Foshan statt. Die restlichen zwei Tage der Reise verbringen die Hessen dann in Hongkong. Sportliches steht dann nicht mehr auf dem Programm. Vielmehr wird es, wie es Vorstand Axel Hellmann beschreibt, zwei "vergnügungssteuerpflichtige" Tage zum Abschluss geben.

MELDUNGEN VOM DONNERSTAG, 24. MAI

+++ Eintracht-Sommerfahrplan steht +++

Aufgrund der Europacup-Qualifikation musste die Frankfurter Eintracht ihren Sommerfahrplan anpassen, nun stehen die Termine. Am 1. und 2. Juli startet die Mannschaft mit medizinischen Tests, am 3. Juli um 15 Uhr steht das erste öffentliche Training an. Das erste Trainingslager findet vom 7. bis 13. Juli in der Schweiz statt, das zweite vom 26. Juli bis 4. August im österreichischen Windischgarsten. Am 25. Juli findet das Hinspiel der ersten Qualifikationsrunde statt, am 1. August das Rückspiel. Gewinnen die Hessen die erste Runde, sind die weiteren Quali-Termine der 8. August (3. Quali-Runde Hinspiel), 15. August (3. Quali-Runde, Rückspiel), 22. August (Play-off-Runde, Hinspiel) und der 29. August (Play-off-Runde, Rückspiel). 

+++ Eintracht ruft zur Europawahl auf +++

Eintracht Frankfurt hat nicht nur große Feste in der Europa League gefeiert, sondern auch eine ganze Menge Nationalitäten im Kader. In einem Video ruft die Mannschaft - stellvertretend der Deutsche Danny da Costa, der Portugiese Goncalo Paciencia, der Däne Frederik Rönnow, der Schweizer Gelson Fernandes, der Spanier Lucas Torro und der österreichische Trainer Adi Hütter - zur Teilnahme an der Europawahl auf. Diese hat in einigen Ländern bereits heute bekommen, in Deutschland steht sie am Sonntag (26. Mai) an.

Danny da Costa @gpaciencia9 Frederik Rønnow @GelsonFernandes @LucasTorro Adi Hütter They all have a message for you: VOTE. ⚽️🇪? @Eintracht Frankfurt calls on citizens to go to vote in the #EuropeanElection2019 (23-26 May 2019).

[zum Tweet mit Bild]

+++ Eintracht-Trikots bringen 24.000 Euro ein +++

Eintracht Frankfurt hat Europa-League-Trikots versteigert und damit der Deutschen Sporthilfe eine Summe von 24.015 Euro eingebracht. Der Verein hatte bis Mittwochabend alle während der Spiele gegen Shakhtar Donetsk, Inter Mailand, Benfica Lissabon und Chelsea FC getragenen und signierten schwarzen Heimtrikots bei einem großen Charity-Auktionsportal angeboten. Der Bestseller war das Trikot von Luka Jovic mit 2.625 Euro, gefolgt von Kevin Trapp (2.136 Euro) und Makoto Hasebe (1.802 Euro).

+++ Die Eintracht-Saison im Statistik-Check +++

Die Saison ist vorbei, die Sommerpause beginnt für die Eintracht-Profis. Zumindest nach der China-Reise. Während Makoto Hasebe, Filip Kostic und Co. dann endlich einmal Kraft tanken können, wird nach der langen und intensiven Saison die große Bilanz gezogen. Was fiel besonders auf? Wo herrscht Nachholbedarf? Wo lief es richtig gut? In unserem ersten Teil des Saison-Statistik-Checks der Eintracht dreht sich alles um die Arbeitsbienen und Torjäger

+++ Lehmann neuer Lilien-Chefscout +++

Darmstadt 98 hat einen Nachfolger für den nach Nürnberg abgewanderten Chefscout Florian Meier gefunden: David Lehmann übernimmt ab sofort den Scouting-Bereich des Zweitligisten. Der 35-Jährige war zuvor für den FC St. Pauli, Eintracht Braunschweig und Hannover 96 im Scouting und in der Spielanalyse tätig. "Wir freuen uns, ab sofort von David Lehmanns Netzwerk und Fachwissen zu profitieren und sind davon überzeugt, dass wir mit seinem Engagement die richtige Personal-Entscheidung für die offene Position getroffen haben", wird der Sportliche Leiter der Lilien, Carsten Wehlmann, in der Pressemitteilung des Vereins zitiert.

+++ Schuhen offenbar vor Wechsel zu Lilien +++

Bei der Suche nach einem Ersatz für seine heiß umworbene Nummer eins Daniel Heuer Fernandes ist der SV Darmstadt 98 offenbar fündig geworden. Nach Informationen der Bild soll Marcel Schuhen vom Zweitliga-Rivalen SV Sandhausen ans Böllenfalltor wechseln. Der 26 Jahre alte Schlussmann hat seinen Vertrag in Sandhausen nicht verlängert und wäre entsprechend ablösefrei zu haben. Schuhen soll laut dem Blatt bereits bei den Lilien unterschrieben haben und die Nachfolge von Heuer Fernandes antreten, der nach einer starken Saison bei einigen Bundesligisten auf dem Zettel steht.

+++ Bobic: Abgang der gesamten Büffelherde möglich +++

Sportvorstand Fredi Bobic hat die Anhänger der Eintracht vorsichtshalber auf den Abgang der gesamten "Büffelherde" vorbereitet. Aus finanziellen Gründen müssten die Hessen zwar weder Luka Jovic noch Ante Rebic oder Sébastien Haller verkaufen. "Aber aus Vernunftsgründen kann alles passieren. Natürlich kann es sein, dass wir alle drei verlieren", sagte Bobic der Bild-Zeitung. "Ich kann für alle drei garantieren, dass sie eine Riesenfreude hier haben. Die Liebe der Fans ist ein wichtiger Faktor. Aber irgendwann kommen andere Kräfte ins Spiel." Dies habe dann nichts damit zu tun, dass sich ein Spieler gegen die Eintracht entscheiden würde.

MELDUNGEN VOM MITTWOCH, 22. MAI

+++ Lilien-Trainingsauftakt am 17. Juni +++

Der SV Darmstadt 98 nimmt die Vorbereitung auf die kommende Saison mit medizinischen Tests am 17. Juni auf. Einen Tag später steht das erste offizielle Training der Südhessen an. Vom 7. bis 14. Juli reisen die Lilien ins Sommertrainingslager nach Fulpmes in Österreich. Dort sind zwei Testspiele geplant, die Gegner stehen noch nicht fest.

+++ Verzögerung bei Stadionumbau in Darmstadt möglich +++

Der neue Stehbereich im Stadion von Darmstadt 98 kann möglicherweise nicht komplett zum Start der neuen Saison fertiggestellt werden. "Ob wir das vollständig erreichen, werden wir erst in ein paar Wochen sagen können", erklärte Generalplaner Gunter Weyrich. Sollte es zu Verzögerungen kommen, hätten die Gäste-Fans entsprechend den Vorgaben der DFL Vorrang, sagte Darmstadt-Geschäftsführer Michael Weilguny. Ursprünglich sahen die Umbaupläne vor, dass der Stehbereich zum Start der Saison 2019/20 in Betrieb genommen werden kann. Die komplette Tribüne mit Sitzplätzen im Oberrang sollte im Optimalfall Ende 2019 fertiggestellt werden. Danach soll der Umbau der Haupttribüne beginnen.

+++ Rönnow für Dänemark im Einsatz +++

Frederik Rönnow von Eintracht Frankfurt ist für die Spiele der dänischen Nationalmannschaft gegen Irland (07. Juni) und Georgien (10. Juni) nominiert worden. Der 26-jährige Torhüter hat bislang sieben Länderspiele für Dänemark bestritten. Für die Eintracht war Rönnow in der vergangenen Saison bei sechs Pflichtspielen im Einsatz.

+++ Löw nominiert Trapp für Qualispiele +++

Eintracht-Torwart Kevin Trapp steht im Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Spiele in Weißrussland (08. Juni) und gegen Estland (11. Juni). Trapps Konkurrent Marc-André ter Stegen fällt mit Knieproblemen aus, Manuel Neuer wurde von Bundestrainer Jogi Löw aufgrund von Wadenproblemen unter Vorbehalt für den Kader nominiert. Trapp ist aktuell von Paris St. Germain an die Eintracht ausgeliehen. Ob er auch in der kommenden Saison für die Frankfurter aufläuft, ist noch unklar.

+++ Eintracht muss Geldstrafe zahlen +++

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Eintracht Frankfurt wegen "unsportlichen Verhaltens" seiner Anhänger mit einer Geldstrafe belegt. Die Eintracht muss demnach 17.000 Euro zahlen, weil Anhänger während der Partie bei Fortuna Düsseldorf (11. März) und vor dem Spiel bei Hannover 96 (24. Februar) Pyrotechnik abgebrannt hatten.

+++ Hellmann: "Müssen keinen Spieler abgeben" +++

Eintracht-Vorstand Axel Hellmann kann den Fans zwar wenig Hoffnung auf den Verbleib aller Topspieler machen. Aus finanzieller Not heraus werden die Frankfurter jedoch niemanden verkaufen müssen. "Rein aus wirtschaftlicher Sicht müssen wir keinen einzigen Spieler abgeben", so Hellmann. Bei den hohen Marktwerten des ebenso torgefährlichen wie umworbenen Sturmtriumvirats könne ein Verein wie Eintracht Frankfurt aber nicht auf Dauer standhaft bleiben. Deshalb geht Hellmann auch nicht davon aus, dass die Stars der vergangenen Saison alle auch künftig im Eintracht-Trikot auflaufen werden. "Wir werden nicht jeden Spieler halten können, wenn Top-Clubs anklopfen."

+++ Bericht: Nürnberg an Mehlem interessiert +++

Verlässt Mittelfeldspieler Marvin Mehlem die Lilien? Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge hat Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg "sein Interesse hinterlegt". Der 21-Jährige hat in Darmstadt noch einen Vertrag bis 2020, laut Bild würde der Verein ihn bei einer entsprechenden Ablöse aber gehen lassen. In der abgelaufenen Saison hat Mehlem 30 Spiele für die Lilien in der zweiten Liga bestritten und dabei fünf Tore erzielt.

+++ Neue Folge FUSSBALL 2000 +++

Die Eintracht-Saison ist vorbei, aber beim Videopodcast FUSSBALL 2000 wirkt sie noch nach: In der großen Saisonabschluss-Folge blicken Basti, Mark, Marvin und Phil auf die turbulente Spielzeit zurück und verleihen sechs Auszeichnungen, unter anderem den schönsten Podcast-Moment und das beste Fremdgehen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

MELDUNGEN VOM DIENSTAG, 21. MAI

+++ Blum wechselt nach Bochum +++

Danny Blum bricht bei der Frankfurter Eintracht endgültig seine Zelte ab und wechselt zum Zweitligisten VfL Bochum. Der 28 Jahre alte Offensivspieler war zuletzt von den Hessen an den spanischen Zweitligisten UD Las Palmas ausgeliehen. Beim VfL erhält Blum einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Blum hatte bei der Eintracht ursprünglich noch einen Vertrag bis Sommer 2020.

+++ 40.000 Europapokal-Dauerkarten +++

Eintracht Frankfurt wird auch für die kommende Saison ein Blind-Date-Ticket für die Heimspiele im europäischen Wettbewerb in den Verkauf geben. Wie Vorstand Axel Hellmann am Dienstag erklärte, soll es insgesamt 40.000 Europapokal-Dauerkarten für alle Partien von der Qualifikation bis zu einem möglichen Halbfinale geben. Vorverkaufsrecht haben zunächst alle Dauerkarten-Inhaber, die noch einmal um 1.000 Tickets auf insgesamt 31.000 anwachsen werden. Dann sind die Mitglieder an der Reihe, Resttickets gehen in den freien Verkauf. Wann genau der Verkauf startet, werde die Eintracht bald bekanntgeben, so Hellmann.

+++ Eintracht-Umsatz steigt auf über 170 Millionen +++

Videobeitrag

Video

zum Video Hellmann: "In manchen Phasen eine herausragende Saison"

Ende des Videobeitrags

Die Frankfurter Eintracht hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr deutlich erhöht. Ohne Transfererlöse liege der Umsatz bei mindestens 170 Millionen Euro, sagte Vorstand Axel Hellmann am Dienstag. Die genauen Zahlen gebe es erst nach der finalen Abrechnung der UEFA. Aber: "Das ist der höchste Umsatz aller Zeiten." Mit entsprechenden Transfers könnte die Eintracht sogar die 200-Millionen-Euro-Marke reißen. Überhaupt sei die abgelaufene Saison eine Spielzeit der Rekorde gewesen. Mit 49.700 Zuschauern pro Bundesligaspiel gab es den höchsten Zuschauerschnitt aller Zeiten. Zudem wurden noch nie so viele Trikots verkauft wie diese Saison. Auch für das nächste Jahr sind die Voraussetzungen gut. Allein der achte Platz in der Fernseh-Tabelle bringe 73 Millionen Euro. "Wir gehen als wirtschaftlich kerngesunder Club in die neue Saison."

+++ Eintracht ohne Haller nach China +++

Eintracht Frankfurt ist am Dienstag mit insgesamt 22 Spielern zur China-Reise aufgebrochen. Wie die Hessen mitteilten, gehörten der verletzte Taleb Tawatha, der werdende Vater Timothy Chandler und der zur U20-WM abgestellte Evan N’Dicka ebenso nicht zum Kader wie Sébastien Haller. Der Franzose absolviere ein Sondertraining, lautete die offizielle Begründung. Die Eintracht wird bis zum 27. Mai im Reich der Mitte weilen und dort am Freitag auch ein Freundschaftsspiel gegen den VfL Wolfsburg absolvieren.

+++ 75.000 Mitglieder bei der Eintracht +++

Die Frankfurter Eintracht ist auf 75.000 Mitglieder gewachsen. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, hat sich die Zahl der Mitglieder seit 2014 verdreifacht. Die Hessen liegen damit im Ranking der mitgliederstärksten Bundesligisten auf Rang sechs. Hintergrund für das große Wachstum dürften der sportliche Erfolg, die Vorteile für Mitglieder beim Erwerb der Europa-League-Tickets sowie die klaren Äußerungen von Präsident Peter Fischer gegen Rassismus sein.

+++ Darmstadt holt Mandela Egbo aus Gladbach +++

Darmstadt 98 hat sich mit Mandela Egbo verstärkt. Wie der Zweitligist am Dienstag mitteilte, kommt der 21 Jahre alte Rechtsverteidiger ablösefrei von Bundesligist Borussia Mönchengladbach. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2022. Der in London geborene Egbo wurde bei Crystal Palace ausgebildet und wechselte 2015 zu den Fohlen. Dort spielte er aber nur in der U23, lediglich zehn Minuten durfte er einmal in der Bundesliga ran. "Er ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angelangt und brennt auf die Chance bei uns. Wir sind davon überzeugt, dass er bei uns den nächsten Schritt gehen und uns weiterhelfen kann", so der Sportliche Leiter des SVD, Carsten Wehlmann.

+++ Willems äußert Wechselwunsch +++

Bei Eintracht Frankfurt war Jetro Willems in der abgelaufenen Saison meist nur Reservist. Nun denkt der Defensiv-Allrounder laut über einen Wechsel nach. "So wie es jetzt ist, geht es nicht", sagte Willems in der niederländischen TV-Sendung VTBL. "Wir suchen nach Lösungen. Ich möchte den nächsten Schritt machen." Ein Grund, warum der 25-Jährige wechseln will, ist auch die Position, die er unter Trainer Adi Hütter oft bekleiden muss: "Ich habe es schon einmal gesagt: Wenn ich meine Ziele erreichen will, zum Beispiel die niederländische Nationalmannschaft, dann ist das im Mittelfeld sehr schwierig. Ich bin ursprünglich kein Mittelfeldspieler."

+++ Eintracht begibt sich auf China-Reise +++

Am heutigen Dienstag startet die Frankfurter Eintracht ihren Trip nach China - genauer gesagt nach Foshan. In Fernost werden die Hessen auf ihrer Marketing-Reise auch ein Testspiel gegen Bundesliga-Konkurrent Wolfsburg austragen (24. Mai). Die Anreise der Niedersachsen sollte eigentlich bereits gestern stattfinden. Der für Montagnachmittag geplante Flug wurde aber wegen eines technischen Defekts gestrichen.