Audio

Verletzungssorgen bei Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 muss längerfristig auf drei wichtige Spieler verzichten. Neben den Stammspielern Patric Pfeiffer und Klaus Gjasula fällt auch Angreifer Aaron Seydel aus. Eine schnelle Reaktion auf dem Transfermarkt soll es aber nicht geben.

Zweitliga-Spitzenreiter Darmstadt 98 muss nach dem Trainingslager auf drei wichtige Spieler verzichten. Wie Lilien am Mittwoch mitteilten, fallen Patric Pfeiffer, Klaus Gjasula und Aaron Seydel bis auf Weiteres aus. Bei Pfeiffer wurde laut Verein eine Zehfraktur festgestellt, Seydel hat einen Sehnenanriss im Oberschenkel erlitten und Gjasula muss aufgrund einer Adduktorenreizung am Schambein passen.

Die bereits in der Hinrunde von Verletzungen geplagten Darmstädter müssen damit schon wieder auf mehrere wichtige Spieler verzichten. Gjasula war nach einer Verletzung im Herbst in der Winterpause erst wieder ins Training wieder zurückgekehrt, zuvor war der Routinier klarerer Stammspieler bei den Lilien. Seydel fehlte den 98ern in der Hinrunde ebenfalls in weiten Teilen. Pfeiffer, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, ist eine wichtige Säule in der Defensive.

Wehlmann: "Vertrauen in den Kader ist riesig"

Trotz der personellen Ausfällen wollen die Lilien auf dem Transfermarkt keine Schnellschüsse vollziehen. "So sehr die Verletzungen dieser wichtigen Spieler schmerzen, unser Vertrauen in den Kader ist riesig", erklärte Manager Carsten Wehlmann. "Wir sind der vollen Überzeugung, dass wir die Ausfälle wie in der Hinrunde auffangen können."