Laura Freigang bejubelt ihren Treffer gegen den SC Freiburg.

Riesen Freude bei den Spielerinnen von Eintracht Frankfurt: Durch den Sieg gegen Freiburg lösen sie das Ticket für die Champions-League-Qualifikation. Großen Anteil daran hatte Laura Freigang.

Audiobeitrag

Audio

Eintracht-Frauen sichern Champions-League-Quali

Frankfurts Remina Chiba bejubelt ihren Treffer und umarmt ihre Mitspielerinnen.
Ende des Audiobeitrags

Europa kann kommen! Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben am Montagabend die Champions-League-Qualifikation perfekt gemacht. Möglich wurde dies durch das 4:2 (2:1) gegen den SC Freiburg.

Nachdem Hasret Kayikci die Gäste früh in Führung brachte (6.), trafen Laura Freigang (16./53.), Remina Chiba (34.) und Géraldine Reuteler (85.) für Frankfurt. Der Treffer von Freiburgs Annabel Schasching (90. +3) war nur noch Ergebniskosmetik.

Durch den Sieg haben die Frankfurterinnen in der Frauen-Bundesliga einen Spieltag vor Schluss nun uneinholbare sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolgerinnen der SGS Essen.

Frühes Gegentor schockt Frankfurt nicht

Bevor der Einzug gefeiert werden durfte, mussten die Frankfurterinnen aber erst schwere 90 Minuten gegen Freiburg bewältigen, bei denen sie früh in Rückstand gerieten: Hasret Kayikci brachte die Gäste in der 6. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß überraschend in Führung.

Bis zur Antwort der Eintracht dauerte es aber nicht lange. Nach einem Eckball von rechts köpfte Publikumsliebling Freigang zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleichstreffer ein (16.). Ab diesem Moment wurden die Hessinnen ihrer Favoritenrolle gegen den Tabellenneunten gerecht und erspielten sich klare Feldvorteile.

Chiba bringt die SGE in Führung

Noch in der ersten Hälfte konnten sie diese in ein Tor ummünzen. Stürmerin Chiba war es, die die Frankfurterinnen nach einer Ecke per Dropkick in Führung brachte (34.). Die 2:1-Führung zur Halbzeitpause ging für die Hessinnen vollkommen in Ordnung.

Ähnlich wie zu Beginn des ersten Durchgangs starteten die Freiburgerinnen auch in der zweiten Hälfte stürmisch. Doch Stina Johannes konnte im Tor der Frankfurterinnen einen Schuss von Eileen Campbell aus kurzer Distanz blocken (48.).

Freigang schnürrt den Doppelpack

Und noch eine Parallele zur ersten Hälfte: Nach dem frühen Schockmoment traf wieder Freigang. Dieses Mal per Fuß zum 3:1 (53.) und avancierte damit zur Spielerin des Spiels. Daraufhin hatten die Freiburgerinnen gegen Ende des Spiels immer weniger entgegenzusetzen.

Auf der anderen Seite des Spielfelds verpasste Reuteler (76.) zuerst die Vorentscheidung, ehe sie in der 85. Minute dann doch noch einnetzen konnte. In der Nachspielzeit traf Schasching noch für Freiburg (90. +3). Der Treffer hatte aber keine weitere Bewandtnis. Mit dem 4:2-Endergebnis und dem Schlusspfiff fielen sich die Hessinnen in die Arme, denn Tabellenplatz drei ist ihnen nicht mehr zu nehmen.

Wie 2023 beginnt die nächste Reise durch Europa

Bevor mit der 1. CL-Qualifikationsrunde in einer Art "Mini-Turnier" die nächsten internationalen Spiele auf die Eintracht-Frauen zukommen, wartet zunächst am kommenden Montag (15.30 Uhr) das letzte Saisonspiel beim 1. FC Köln auf die Frankfurterinnen.

Es wird wohl eher eine Ehrenrunde werden. Denn mit Blick auf die Tabelle sind in der Frauen-Bundesliga sowohl an der Spitze als auch im Keller alle Entscheidungen gefallen. Eine davon: Die nächste Reise durch Europa darf für Frankfurt beginnen.

Weitere Informationen

Eintracht Frankfurt – SC Freiburg 4:2 (2:1)

Tore: 0:1 Kayikci (6.), 1:1 Freigang (16.), 2:1 Chiba (34.), 3:1 Freigang (54.), 4:1 Reuteler (85.), 4:2 Schasching (90.)

Frankfurt: Johannes (87. Bösl) - Wolter, Kleinherne, Doorsoun, Hanshaw (89. Aehling) - Reuteler, Gräwe, Dunst, Freigang, Chiba (81. Martinez, Prasnikar
Freiburg: Borggräfe - Steinert (60. Gudorf), Stegemann, Minge, Karl - Karich, Schasching - Kayikci (82. Schneider), Zicai (69. Hoffmann), Vobian (82. Punsar) – Campbell

Gelbe Karten: Dunst / -
Schiedsrichterin: Lutz
Zuschauer: 3.400

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen