Eric Junior Dina Ebimbe

Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach einem neuen Mittelfeldspieler in Frankreich fündig geworden: Eric Junior Dina Ebimbe wechselt auf Leihbasis an den Main. Zudem gibt es eine Kaufoption für den Franzosen.

Audiobeitrag

Audio

Eintracht verpflichtet Ebimbe

Ende des Audiobeitrags

Der nächste Eintracht-Neuzugang ist da: Die Frankfurter gaben am Sonntag vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln die Verpflichtung von Junior Dina Ebimbe bekannt. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Paris Saint-Germain und wird zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Danach besitzen die Hessen laut Pressemitteilung eine Kaufoption.

Am Freitag hatte Ebimbe den obligatorischen Medizincheck absolviert. Laut Bild liegt die Ablösesumme bei rund 6,5 Millionen Euro.

Krösche will Ebimbe Zeit geben

"Mit Éric Junior Dina Ebimbe konnten wir unser Mittelfeld gezielt verstärken, womit wir uns für die Aufgaben in drei Wettbewerben gut gerüstet sehen", wird Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche zitiert, der vor allem die Vielseitigkeit, Dynamik und Spielintelligenz des Neuzugangs betonte. "Wir hoffen, dass er sein sehr großes Potential bald bei uns auf dem Platz entfalten wird. Dafür erhält er bei uns die nötige Zeit und alle Unterstützung, die er benötigt.“

Ebimbe könnte bei der Eintracht vor allem in der Zentrale an der Seite von Sebastian Rode, Djibril Sow oder Kristijan Jakić zum Einsatz kommen. Er ist allerdings auch auf den beiden Außenbahnen einsetzbar.

40 Spiele in der ersten französischen Liga

Ebimbe war seit 2012 bei Paris St-Germain und wurde dort ausgebildet. Nachdem er im Alter von 18 Jahren beim AC Le Havre sein Profidebüt feiern konnte und 2020/21 leihweise für den Dijon FCO aktiv war, absolvierte er in der vergangenen Saison 14 Pflichtspiele für den französischen Meister. Insgesamt kommt der 21-Jährige auf 40 Einsätze in der Ligue 1.