Eintracht-Präsident Peter Fischer

Nach 24 Jahren ist Eintracht-Präsident Peter Fischer zurückgetreten. Der hr-sport schaut in einem Feature auf einen Funktionär mit Kanten, der die Eintracht und Frankfurt geprägt hat wie kein Präsident zuvor.

Es ist das Ende einer Ära: Seit dem Jahr 2000 stand Peter Fischer an der Spitze von Eintracht Frankfurt. Jetzt ist der langjährige Präsident zurückgetreten. Der hr blickt in einer Doku von Florian Naß auf das Leben und das Wirken des wohl berühmtesten Sportfunktionärs Frankfurts zurück. Von der Anfangsphase, als die Eintracht nicht einmal 5.000 Mitglieder hatte, bis zum Erfolgslauf der vergangenen Jahre mit dem Europa-League-Sieg.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Doch Fischer war auch abseits des Sports eine prägende Figur, etwa in seinem Kampf gegen Rassismus und seiner klaren Kante gegen die AfD. In diesem Feature spricht Fischer ausführlich über sein Leben und seine Zeit bei der Eintracht. Er erzählt von seinen Anfängen in der großen Stadt, seinen traumatischen Erlebnissen beim Tsunami in Thailand und seinem Kampf gegen Rechts. Zudem kommt mit Eintracht-Vorstand Axel Hellmann ein langjähriger Weggefährte Fischers zu Wort. Auch Frankfurts Kapitän Sebastian Rode spricht über die Zeit mit Fischer.