Ein Reiter und sein Pferd beim Festhallen-Reitturnier 2019

Es wird wieder geritten: Nach zwei Jahren Corona-Pause kehrt das Internationale Festhallen Reitturnier in Frankfurt Mitte Dezember zurück.

Audiobeitrag

Audio

Turnierleiter Matthias Rath: "Vorfreude ist riesig"

Ende des Audiobeitrags

2019 hatten rund 50.000 Menschen den Event in der Mainmetropole besucht und damit einen Zuschauerrekord aufgestellt. Noch höher ist nur der mit 75.000 Euro dotierte "Große Preis von Hessen", der Höhepunkt im Parcours und gleichzeitig der Abschluss der viertägigen Veranstaltung zwischen dem 15. und 18. Dezember. Hier misst sich die internationale Elite des Springsports bei der Weltranglisten-Springprüfung der Klasse S***.

Nach zwei Jahren Schafhof-Edition wird es beim Festhallen-Reitturnier wieder an die 15 Wettbewerbe in Springreiten und Dressur geben. Dazu werden Teilnehmende und ihre Pferde aus rund 20 Nationen erwartet. Das Gesamt-Preisgeld liegt bei rund 375.000 Euro, der Gesamtetat der Veranstaltung bei ca. 2,2 Millionen Euro.