Audio

Skisprung-Auftakt in Wisla ohne Leyhe

Die neue Skisprung-Saison startet ohne den Nordhessen Stephan Leyhe. Der 30-Jährige fehlt im DSV-Aufgebot. Er hat die interne Qualifikation nicht geschafft.

Der Weltcup-Auftakt der Skispringer findet ohne den ehemaligen Team-Weltmeister Stephan Leyhe statt. Der 30-Jährige Nordhesse hat die interne Qualifikation im deutschen Team nicht geschafft, wie aus dem Aufgebot des Deutschen Skiverbands (DSV) am Mittwoch hervorgeht. "Pius (Paschke) hat sich in einer internen Ausscheidung gegen Stephan Leyhe durchsetzen können. Beide haben auf hohem Niveau und auf Augenhöhe agiert", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher vor dem ersten Weltcup-Wochenende im polnischen Wisla.

Aufakt auf Matten und nicht auf Schnee

Angeführt wird das Aufgebot für das Wochenende von Karl Geiger, Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger. Dazu sind auch Constantin Schmid und Philipp Raimund dabei. Der ungewöhnlich frühe Saisonauftakt in Polen wird auf Matten statt auf Schnee durchgeführt. "Wir unterstützen die Entscheidung der Fis, das Reglement zu ändern, um das Weltcup-Opening in dieser Form durchzuführen", sagte Horngacher. Nach dem Auftakt in Wisla geht es erst Ende November weiter.