Die Supermarktkette Tegut in Fulda hat nach einer gerichtlichen Niederlage im Streit um die Sonntagsöffnung ihre Expansionspläne für ihre personallosen "Teo"-Märkte vorerst gestoppt.

Grundsätzlich halte man zwar an dem Vertriebskonzept fest, sagte ein Tegut- Sprecher am Freitag. Trotzdem müssten nun alle Standorte wirtschaftlich neu bewertet und ihre Rentabilität kritisch hinterfragt werden. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hatte entschieden, dass eine von der Stadt Fulda verfügte Schließung der "Teo"-Läden an Sonntagen rechtens sei.