Eine Mehrheit in Hessen wünscht sich einer Umfrage zufolge zusätzliche Fahrradwege.

Dies geht aus dem "Fahrrad-Monitor 2023" hervor, der am Montag veröffentlicht wurde. 54 Prozent der Teilnehmer wollen mehr Radwege. 58 Prozent fordern mehr Geld für Radwege. Rund 49 Prozent sprechen sich dafür aus, den Radverkehr besser vom Autoverkehr zu trennen. Für die Umwidmung von Autospuren und Parkplätzen in Radwege findet sich in Hessen dagegen mit 28 Prozent keine Mehrheit.

Der Fahrrad-Monitor erhebt alle zwei Jahre das subjektive Stimmungsbild der Radfahrenden in Deutschland. Für Hessen gibt es seit 2019 regional spezifisch repräsentative Ergebnisse. Dafür wurden im Juni und Juli vergangenen Jahres 1001 in Hessen lebende Menschen im Alter zwischen 14 und 69 Jahren befragt.