Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Donnerstagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen!

    10 Uhr, der Morgenticker macht Schluss für heute. Aber natürlich nicht, ohne das Voting aufzulösen. Das ist heute schön einfach, denn die eine Hälfte hat keine Haustiere, von der anderen Hälfte hat wiederum genau die Hälfte einen Hund, die andere Hälfte ein anderes Tier daheim. Wäre das auch geklärt. Unklar ist jetzt nur, ob der vierbeinige Mitbewohner bei mir heute Nacht etwas ruhiger daherkommt. Ich wünsche mir im besten Fall ein ähnlich ruhiges Verhalten wie auf diesem Schnappschuss. In diesem Sinne: Bleiben Sie so entspannt wie hier Kira!

    Kira zwei
  • Top-Thema

    Rund 150 Strohballen brennen auf Acker

    Auf einem Acker bei Flörsheim-Wicker (Main-Taunus) brennen seit gestern Abend rund 150 Strohballen. Wie die Polizei mitteilte, ist die Ursache für das Feuer noch unbekannt. Aktuell dauern die Löscharbeiten auch am Morgen noch an. Die Strohballen sollen kontrolliert abgebrannt werden. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

    Strohballen Brand
  • Top-Thema

    Bahnhofsvorplatz soll nach Oskar Schindler benannt werden

    Die Idee ist nicht neu, nun soll aber endlich Fahrt in die Angelegenheit kommen: Der Bahnhofsvorplatz in Frankfurt soll nach Oskar und Emilie Schindler, die während der Nazi-Zeit mehrere jüdische Zwangsarbeiter gerettet hatten, benannt werden. Wie die Bild-Zeitung heute berichtet, wird der für den Platz zuständige Ortsbeirat 1 am 6. September über einen entsprechenden Antrag beraten. Dann findet die erste Sitzung nach der Sommerpause statt. Der Bahnhofsvorplatz ist aktuell namenslos. Oskar Schindler, der durch den Hollywood-Film von Steven Spielberg weltweit bekannt wurde, hatte von 1957 bis zu seinem Tode 1974 am Hauptbahnhof in Frankfurt gelebt.

    Frankfurt Bahnhof Luft
  • OFC-"Maskottchen" Axel Janouschek ist tot

    Wenn Axel Janouschek nach einem Kickers-Tor die Arme in die Luft streckte, zeigte sich: Axel, der mit dem Downsyndrom geborene Kult-Fan des OFC, war ein besonderer Anhänger. Jetzt ist er im Alter von 56 Jahren gestorben. Die Kollegen aus dem Sport haben ihm einen Nachruf gewidmet.

  • Dating kostet Korbacher zehntausende Euro

    Liebe kann blind machen, Gier auch. Wenn beides zusammenkommt, kann es teuer werden. Das musste ein 29-Jähriger aus Korbach (Waldeck-Frankenberg) jetzt erfahren. Er fiel beim Dating auf eine angebliche Managerin herein, die ihm hohe Gewinne versprach, wie Sie hier nachlesen können.

  • Darmstädterin zeichnet Comic zu neuer Dörrie-Komödie

    Regisseurin Doris Dörrie hat eine neue Komödie produziert. "Freibad" erzählt unter anderem von Toleranz und dem Umgang mit Fremden. Ungewöhnlich: Parallel zum Film hat Dörrie mit der Darmstädter Zeichnerin Paulina Stulin den Stoff auch als Comic veröffentlicht. Bilder davon gibt's in diesem hessenschau-Video:

    Videobeitrag

    Video

    Darmstädterin zeichnet Comic zu neuer Dörrie-Komödie

    hs_170822
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Zwei Schwerverletzte nach Frontal-Crash

    Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B62 zwischen Alsfeld Angenrod und Kirtorf Ober-Gleen (Vogelsberg) sind am frühen Morgen zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurde die Bundesstraße für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Die beiden Fahrer seien aus den Fahrzeugen geborgen worden und befänden sich in ärztlicher Behandlung. Über weitere Verletzte sei nichts bekannt.

    Polizeieinsatz
  • Top-Thema

    Haftbefehl sagt seine gesamte Tour ab

    Rapper Haftbefehl hat seine geplante Tour aus gesundheitlichen Gründen ersatzlos abgesagt. "Mein Körper braucht eine Pause. Eine Pause, von der ich noch nicht weiß, wie lange sie gehen wird", schrieb Haftbefehl, der mit bürgerlichem Namen Aykut Anhan heißt, am Mittwoch auf Instagram. Wer schon Tickets gekauft habe, könne diese zurückgeben. "Macht euch keine Sorgen", ergänzte der aus Offenbach stammende Rapper. Die Tournee sollte am 1. September in Stuttgart beginnen. Erst kürzlich musste der Rapper ein Konzert in Mannheim abbrechen. Auf Videos, die in sozialen Medien geteilt worden waren, war zu sehen, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte.

  • Noch mehr tierische Nachtruhe-Störer

    Tiere, die einen um den Schlaf bringen? Ich bin bei dem Thema nicht alleine. Julia Deichgräber mitsamt Familie kennt die Thematik, wie sie mir eben schrieb:

    Zitat
    „Hallo Nico! Bzgl. vierpfotigen Mitbewohnern und die nächtliche Ruhe: unsere Emma, ihres Zeichen europäisch kurzhaar Katze, verlernt alle paar Tage die Uhrzeit und behauptet, dass es um halb fünf morgens entweder Fütterungs- oder Kuschelzeit ist. So lieb wir sie auch haben und so gern wir mit ihr kuscheln oder auch füttern.... Aber halb fünf? Eineinhalb Stunden bevor der Wecker klingelt? Katze, lern die Uhr! Bitte! Gruß, Julia, Thomas und Emma“ Julia Deichgräber Julia Deichgräber
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Schwälbchen-Chef: Talsohle ist durchschritten

    Hessens größte Molkerei Schwälbchen ist nach zwei schwierigen Corona-Jahren nach eigenen Angaben im Aufwind. "Die Talsohle ist durchschritten", sagte Vorstandschef Günter Berz-List der Nachrichtenagentur dpa in Bad Schwalbach. "Wir sind im Aufholmodus." Für das gesamte Jahr rechne er mit einem Umsatz in der Gruppe von 200 Millionen Euro und einem wieder ausgeglichenen Ergebnis. Rückenwind spürt Schwälbchen durch das anziehende Geschäft des Frischdienstes. Durch den Wegfall der strikten Corona-Regeln sei die Nachfrage zur Belieferung von großen Betriebskantinen, Schulen, Mensen, Hotels und Gastronomen im ersten Halbjahr deutlich angezogen, berichtete der Unternehmenschef. Das betreffe gerade die Ballungsräume und größeren Städte.

    Vorstand Günter Berz-List in der Schwälbchen-Molkerei
  • Regnerischer Donnerstag mit Unwetter-Gefahr

    Noch ist es lediglich wolkenverhangen, wenn ich aus meinem Redaktionsfenster in Frankfurt blicke. Das ändert sich aber bald. Wie die hr-Wetterexperten berichten, nimmt die Bewölkung bald zu und von Süden her kommt zu den Morgenstunden gebietsweise Regen auf, der kräftig und vereinzelt auch von Gewittern begleitet sein kann. Zeit- und gebietsweise fällt im Laufe des Tages weiter Regen, der von einzelnen Gewittern begleitet sein kann. Punktuell sind Unwetter möglich wegen Starkregens samt Überflutungen, infolge der trockenen Böden, welche das Wasser nicht so rasch aufnehmen können. Die Höchstwerte liegen dabei heute zwischen 23 und 28 Grad.

  • Was ist ein Russischer Bär?

    Kleines Quiz zur Morgenticker-Halbzeit: Wissen Sie, was ein Russischer Bär ist? Also, ich wusste es nicht. Zumindest hätte ich nicht auf die richtige Antwort getippt. Ein Russischer Bär, auch Spanische Flagge genannt (was mir nicht weitergeholfen hätte), ist ein Schmetterling. Ja, stimmt wirklich. Googlen Sie es, sollte Sie mir nicht glauben. Und genau so ein prachtvolles Expemplar hat hessenschau.de-User Georg Schade bei seiner Wanderung auf dem "herrlichen und empfehlenswerten", wie er schreibt, Panoramaweg Rauenthaler Spange entdeckt. Bitte sehr:

    Momentaufnahme Russischer Bär
  • Top-Thema

    Pfungstadt sucht neue Hessentags-Dame

    Achtung, Achtung, eine Suchmeldung! Pfungstadt (Darmstadt-Dieburg) sucht eine neue Hessentags-Dame! Aber, da gibt es doch schon eine, denken Sie? Stimmt, beziehungsweise: stimmte. Denn: Paola Pulido Sierra, die eigentlich mit Simon Schmitz Ende Mai zum Hessentagspaar 2023 gekürt wurde, will die Funktion aus persönlichen Gründen nicht mehr ausführen. Die Verantwortlichen bitten darum, "die getroffene Entscheidung in jeglicher Hinsicht zu respektieren" und von Nachfragen bei der ehemaligen Hessentags-Dame abzusehen. Nun muss aber flugs eine neue Partnerin für Herrn Schmitz her. Sie haben Interesse? Dann raus mit der Bewerbung an: hessentag@pfungstadt.de.

    Hessentagslogo Pfungstadt
  • Al-Wazir: Konzept der Tourismusabgabe hat sich bewährt

    In zwölf Kommunen und Gemeindeteilen wird ein Tourismusbeitrag erhoben. Das Konzept der Tourismusabgabe habe sich bewährt, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Fraktion in Wiesbaden. Zentraler und wichtiger Vorteil des Tourismusbeitrags sei, dass die Einnahmen zweckgebunden für den Tourismus in der jeweiligen Kommune einzusetzen sind. Das betreffe vor allem Schaffung, Pflege und Erhalt der öffentlichen touristischen Infrastruktur. Diese Zweckbindung erhöhe die Akzeptanz bei den Gästen, touristischen Akteuren und Tourismusbetrieben. Bei den Kommunen und Gemeindeteilen mit einem Tourismusbeitrag handelt es sich demnach um Diemelsee, Edertal, Vöhl, Eltville am Rhein, Hochheim, Kiedrich, Lorch, Oestrich-Winkel, Rüdesheim am Rhein, Walluf, Schotten und Frankfurt.

    Portrait Tarek Al-Wazir
  • Eintracht droht heiße Transfer-Schlussphase

    Zum Trainingsstart Ende Juni sah bei Eintracht Frankfurt eigentlich alles perfekt aus. Die Kaderplanung lief wie am Schnürchen. Nun droht aber doch noch eine hektische Schlussphase im Transfer-Sommer, wie die Kollegen vom Sport hier aufgeschrieben haben.

  • Haben Sie ein Haustier?

    Tjaja, die lieben Haustiere. Haben Sie denn auch eins? Her mit den Antworten!

    Voting

    Haben Sie ein Haustier?

  • So passt der Hilfs-Sheriff eigentlich auf

    Wenn wir hier schon tierisch unterwegs sind, kann ich Ihnen ja noch kurz den Grund präsentieren, warum ich eine, nunja, eher durchwachsene Nacht hatte. Gestatten, Kira, der Hund, der mir für ein paar Tage anvertraut wurde. Wenn der Hilfs-Sheriff in spe mich nicht nachts aus dem Bett bellt, liegt er auch mal gerne etwas unorthodox in der Gegend herum. Beweis? Bitte sehr:

    Kira
  • Top-Thema

    Hirsch-Nachwuchs im Opel-Zoo

    Tierisch-gute Neuigkeiten aus dem Opel-Zoo in Kronberg (Hochtaunus): Nachwuchs-Alarm bei den Bucharahirschen! Wie der Zoo gestern mitteilte, wurde bereits Ende Juli ein Jungtier geboren. Die Unterart des Rothirsches aus dem Westlichen Zentralasien ist im Freiland stark in seinem Bestand bedroht. Umso schöner, dass es nun im Opel-Zoo Nachwuchs gibt!

    Hirsch Nachwuchs Opel Zoo
  • Top-Thema

    Entsorgung von Kraftwerksschrott aus Biblis hakt weiter

    Beim Rückbau des stillgelegten Atomkraftwerks Biblis in Südhessen hakt es weiter bei der Suche nach einer Deponie für die zu erwartenden Zehntausenden Tonnen Kraftwerksschrott. "Da noch keine Deponie gefunden wurde, lagern Abfälle, die für eine Deponierung vorgesehen sind, zurzeit auf dem Gelände", teilte das hessische Umweltministerium auf Anfrage Nachrichtenagentur dpa mit. Es sei ein Antrag auf Duldung einer Mitbenutzung einer Deponie gestellt worden, der derzeit vom Regierungspräsidium Darmstadt geprüft werde. Das Ergebnis ist offen. Nach Angaben des Regierungspräsidiums dauert die Prüfung. "Ob eine geeignete Deponie im Zuständigkeitsbereich des Regierungspräsidiums vorhanden ist und ob und unter welchen Voraussetzungen eine Anordnung verhältnismäßig wäre, wird aktuell noch von uns geprüft", teilte die Behörde mit.

  • hessenschau in 100 Sekunden

    Ein Klassiker am Morgen, hier kommt die hessenschau in 100 Sekunden:

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Schwerer Unfall zwischen Pkw und Tram

    In Frankfurt-Niederrad ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei gestern Nachmittag berichtete, kollidierten dabei ein Pkw und eine Straßenbahn miteinander. Der 21 Jahre alte Autofahrer wurde bei dem Unfall, der sich bereits am Dienstag ereignet hatte, in seinem Wagen eingeklemmt, um den Mann zu befreien, musste die Feuerwehr im Anschluss das Fahrzeugdach aufschneiden. Der 21-Jährige wurde im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Ebenfalls verletzt wurde eine 53 Jahre alte Frau, die sich als Fahrgast in der Straßenbahn befand und in dieser stürzte.

    Unfall Tram Frankfurt
  • Top-Thema

    Hoher Schaden bei Autohaus-Brand

    In einem Autohaus in Bad Soden (Main-Taunus) hat es gestern Abend aus noch ungeklärter Ursache gebrannt. Ersten Schätzungen zufolge sei dabei ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstanden, teilte die Polizei am frühen Morgen mit. Die Gebäudedecke sowie eine Küchenzeile im Gebäude seien beschädigt worden. Zudem wurden die im Ausstellungsraum befindlichen Fahrzeuge stark verschmutzt. Verletzt wurde niemand. Den Angaben zufolge war das Autohaus zum Zeitpunkt des Brandes bereits geschlossen. Zwischenzeitlich war die Königsteiner Straße für etwa drei Stunden gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

     Feuerwehrwagen in der Nacht
  • Top-Thema

    Zwei Tonnen tote Fische in Gießen

    Tonnen- und tütenweise toten Fisch hat die Feuerwehr gestern in Gießen aus dem Schwanenteich gezogen. Der Teich in der Innenstadt war in der Nacht zum Mittwoch umgekippt, etliche Fisch-Kadaver wurden dadurch am Morgen an der Wasseroberfläche sichtbar. Bis zum Nachmittag sammelte die Gießener Feuerwehr die toten Fische aus dem See - insgesamt rund zwei Tonnen, wie Einsatzleiter Sven Henrich sagte. Heute sollen die mit Fisch-Kadaver gefüllten Mülltonnen von einem Entsorger abgeholt werden. Wasser- und Fischproben werden zudem untersucht.

    Tüten- und tonnenweise tote Fische am Schwanenteich in Gießen.
  • Top-Thema

    Bombe in Vellmar entschärft

    Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes haben am Mittwoch in Vellmar (Kassel) eine vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg stammende Bombe entschärft. Der 250 Kilogramm schwere Sprengsatz wurde nach Polizeiangaben am Morgen bei Bauarbeiten gefunden. Die Straßen in einem Radius von 250 Metern wurde gesperrt. Etwa 250 Menschen in diesem Gebiet mussten zeitweise ihre Häuser verlassen.

    Bombe Vellmar
  • Guten Morgen!

    Einen schönen Donnerstagmorgen wünsche ich! Schön, dass Sie da sind, hier ist ihr Morgenticker. Der Mann an den Tasten bin ich, Nico Herold, freut mich sehr, auch wenn ich ehrlicherweise noch ein klein wenig der Müdigkeit trotze. Grund ist ein vierbeiniger, haariger Möchtegern-Sheriff, der meinte, mich zweimal in der Nacht vor einem im Hof angehenden Licht zu warnen. Nunja, später mehr dazu. Jetzt lassen Sie uns doch erst einmal starten und bis 10 Uhr auf den Morgen blicken, was in der Nacht passierte und was der Tag noch so bringt. Bei Fragen, Anmerkungen und tierisch-guten Geschichten können Sie mir gerne eine Mail schreiben. Auf geht's!

    Porträt Nicolas Herold