Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Auf Wiedersehen

    So, das war es auch schon wieder für heute. Ich hatte Spaß und bin nach drei Kaffee nun auch vorübergehend wach. Morgen übernimmt an dieser Stelle Sophia Averesch. Ich guck's mir an. Bis bald!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Hessen isst Italienisch

    Kommen wir zur Auflösung unserer heutigen Umfrage und einem Ergebnis, das gleichermaßen erwartbar wie überraschend ist. Klarer Sieger unter Hessens beliebtesten Essens-Bestellungen sind die Klassiker der italienischen Küche. Pizza und Pasta gehen einfach immer und werden von knapp einem Drittel aller Hessinnen und Hessen am liebsten bestellt. Auf Platz zwei folgt, und das wäre in meinem Leben nicht vorstell- und umsetzbar: Ich bestelle nie (17,5 Prozent). Bronze geht an Thailändisch und Vietnamesisch. Auch da gehe ich voll mit. Auf dem letzten Rang, und damit herzliche Grüße an die gesunde Ernährung: Salat und Bowls.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Cassellabrücken-Abriss sorgt für Verkehrs-Behinderungen

    Der Abriss der Frankfurter Cassellabrücke ist seit Montag in der heißen und schwierigsten Phase. Laut einer Mitteilung der Stadt wird nun der Teil im Bereich der Hanauer Landstraße und der Cassellastraße entfernt. Dies hat zur Folge, dass der Straßenbahn-Betrieb in diesem Bereich nicht mehr möglich ist. Die Linie 11, die Fechenheim mit der Innenstadt verbindet, wird bis Mitte März komplett eingestellt. Der Auto-Verkehr über die Hanauer Landstraße wird etwas anders geleitet.

  • 2.600 Ladesäulen in Hessen

    Haben Sie sich schon mal gefragt, wie viele Elektrofahrzeug-Ladesäulen es pro 100.000 Einwohner in unserem Bundesland gibt? Nein? Macht nix. Das Verkehrsministerium hat diese Ladesäulen-Inzidenz auf Anfrage der dpa nun dennoch veröffentlicht. Und siehe da: In Hessen gibt es insgesamt 2.600 Ladesäulen, als 41 auf 100.000 Einwohner und Einwohnerinnen. Im Vergleich zu Baden-Württemberg (53), dem Bundesland der Ingenieure, ist das wenig. Im Vergleich zu Nordrhein-Westfalen (34) (Slogan: Europe's heartbeat) ist das viel.

    Piktogramme auf einer Straße zeigen Haltepunkte für Elektroautos an einer Ladesäule (dpa)
  • Polizei schnappt 16 Jahre alten Scooter-Dieb

    Früher war ein Scooter-Dieb ein Krimineller mit seltsamem Musik-Geschmack, heute ist ein Scooter-Dieb ein Krimineller mit Fortbewegungsdrang. Einen eben solchen hat die Polizei am Dienstagabend in Dieburg festgenommen. Wie die Beamten mitteilten, entdeckten sie bei einer E-Scooter-Überprüfung einen geklauten Roller und nahmen den dazugehörigen Fahrer gleich fest. Der 16-Jährige wurde im Anschluss an seine Eltern übergeben und wird sich nun auch strafrechtlich verantworten müssen.

    E-Scooter
  • Es bleibt ungemütlich

    Da wir gerade bei stürmischem Wind und zerzausten Haaren waren, schauen wir noch einmal etwas genauer aufs Wetter. Mit Bilderbuch-Rolf-Zuckowski-Winter hat das da draußen weiter recht wenig zu tun. Regen, Sprühregen und Temperaturen zwischen 6 und 13 Grad passen eher in den Herbst, ändern wird sich an dieser Wetterlage bis zum Freitag laut unserer Wetter-Redaktion aber erst einmal nicht. Tipp: Bleiben Sie, so es möglich ist, doch einfach auf der Couch.

    Vom Wind aufgewirbelte braune Blätter auf einem Bürgesteig. Im Hintergund unscharf eine Passantin..
  • Top-Thema

    Warnung vor Sturmböen

    Hessen, Windstärke acht, die Frisur sitzt. Die Älteren unter uns werden sich an diesen Claim erinnern. Sollte der an dieser Stelle nicht genannte Hersteller von Haarspray eine Neuauflage dieser 90er-Jahre-Werbung planen, wäre heute ein guter Zeitpunkt. Denn es wird im ganzen Bundesland tatsächlich sehr windig. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell nämlich vor Sturmböen mit bis zu 80km/h. Achten Sie also auf herabstürzende Äste und ihre Haare.

  • Die hessenschau in 100 Sekunden

    Nach sehr viel geschriebenem Wort folgen nun einige gesprochene Worte. Ladies and Gentlemen: Die hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden

    Ende des Audiobeitrags
  • Eintracht fliegt nach Dubai

    Noch einmal zum Sport: Zeitgleich mit den Lilien ist am gestrigen Dienstag auch Eintracht Frankfurt in die Vorbereitung gestartet. Nach einer Einheit im eher verregneten und ungemütlichen Frankfurt geht es für die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner am heutigen Mittwoch in eher warme Gefilde. Die Hessen reisen am Vormittag zum Trainingslager nach Dubai. Mit an Bord sind dann insgesamt 28 Spieler und jede Menge gute Vorsätze. Immerhin gilt es, in der Rückrunde Platz vier zu verteidigen, im DFB-Pokal weiterzukommen und auch in der Champions League zu bestehen. Es gibt leichtere Aufgaben.

  • Wildschwein auf der Autobahn

    Gesengte Säue gibt es sprichwörtlich auf jeder Autobahn zahlreiche. Ein Wildschwein ist hingegen eine Seltenheit und gleichzeitig eine Gefahr für Mensch und Tier. Deshalb: Vorsicht auf der A661 zwischen Frankfurt-Friedberger-Landstraße und Frankfurt-Ost. Dort befindet sich aktuell ein Wildschwein auf der Fahrbahn.

  • Vorsatz: Gesünderes Essen?

    Kommen wir zur heutigen Umfrage des Tages und den berühmtberüchtigten guten Vorsätzen. Ganz oben auf meiner persönlichen Liste steht dabei immer eine gesündere Ernährung, ein kurzes Zwischenfazit nach drei Tagen zeigt aber, dass ich schon wieder zweimal abends Essen bestellt habe. Läuft nicht so ganz rund. Passend dazu die heutige Frage, die sich bei näherem Hinsehen nur am Rande mit guten Vorsätzen und gesünderer Ernährung, sondern vielmehr mit der kulinarischen Realität beschäftigt. Welches Essen bestellen Sie am liebsten?

    Voting

    Welches Essen bestellen Sie am liebsten?

    Bis zu 3 Antworten möglich 0/3
  • Lilien starten Vorbereitung ohne Torjäger

    Der SV Darmstadt 98 hat am gestrigen Dienstag offiziell die Winterpause beendet und erstmals im neuen Jahr trainiert. Nachdem sich alle Beteiligten (höchstwahrscheinlich) ein frohes Neues Jahr gewünscht hatten, begrüßte Trainer Torsten Lieberknecht insgesamt 24 fitte Feldspieler auf dem Trainingsplatz am Böllenfalltor. Nicht mit dabei war allerdings der dringend benötigte neue Angreifer. "Wir brauchen einen Stürmer-Stürmer", sagte Lieberknecht nach der Einheit. Und zwar besser heute als morgen. Wie das Auftakt-Training sonst so lief und was sich die Lilien – immerhin Tabellenführer der 2. Liga – so vorgenommen haben, können Sie an dieser Stelle nachlesen.

  • Top-Thema

    Baunataler sucht bei Ebay nach eigenem Auto

    Wer kennt es nicht: Man wacht morgens auf und muss sich erst einmal sortieren. Wo bin ich? Wie heiße ich? Und wo habe ich eigentlich mein Auto geparkt? Während die Beantwortung der ersten beiden Fragen in den meisten Fällen keine allzu große Herausforderung darstellt, stellte Frage Nummer drei einen Mann aus Baunatal im Dezember vor eine nicht zu lösende Aufgabe. Er wusste zwar, dass sein Fahrzeug irgendwo in Kassel stehen muss. Mehr Anhaltspunkte hatte er aber nicht.

    Die Lösung des Problems: Er schaltete eine Annonce bei Ebay-Kleinanzeigen, bat um Mithilfe und versprach einen Finderlohn. Und siehe da: Daniel Becker aus Kassel machte sich auf die Suche und fand die nicht mehr ganz taufrisch aussehende Limousine in der Nähe des Bahnhofs. Zur Krönung dieser vorweihnachtlichen Geschichte holte der 36-Jährige den Autobesitzer dann sogar noch zu Hause ab und brachte ihn zu seinem Wagen. Was für ein Happy End. Die einzige Frage, die jetzt noch offen ist: Was ist in der Nacht vor dem Aufwachen wohl passiert?

    Videobeitrag

    Video

    Nordhesse sucht eigenes Auto auf Ebay-Kleinanzeigen

    Silbernes Auto
    Ende des Videobeitrags
  • Top-Thema

    Biber-Ärger in Reinheim

    Ein betriebsamer Biber sorgt aktuell in Reinheim-Zeilhard (Darmstadt-Dieburg) für volle Keller und verzweifelte Anwohner. Da der nimmermüde Nager in einem kleinen Bach tagtäglich neue Staudämme baut und so Überschwemmungen verursacht, laufen in einem ganzen Straßenzug die Keller voll. Besonders betroffen ist das Ehepaar Marcoux-Hausding, das im unten angefügten Maintower-Beitrag ihr Leid klagt. Die beiden Rentner müssen jeden Tag mehrere Eimer Wasser schöpfen und sind dementsprechend schlecht auf den Biber zu sprechen. Der Rat der Behörden: Haus verkaufen. So leicht kann's sein.

    Videobeitrag

    Video

    Biber überschwemmt regelmäßig Keller

    Biber Hersfeld-Rotenburg
    Ende des Videobeitrags
  • S-Bahn-Störung in Frankfurt

    Falls Sie sich gerade auf den Weg in Richtung eines Frankfurter Bahnhofs machen und mit der S1 oder S2 in die weite hessische Welt fahren wollen, sollten Sie ihren Tagesplan unter Umständen noch einmal überdenken. Laut RMV kommt es aktuell nämlich aufgrund einer Signalstörung in Frankfurt-Griesheim zu Verspätungen und Ausfällen. Laut eines fleißigen Radio-Kollegen (Hallo Tobi!), der bereits bei der Bahn nachgefragt hat, kann aktuell noch keine Prognose zu einer Verbesserung der Lage abgegeben werden. Einzelne Züge müssten vor Griesheim sogar vorzeitig wenden. Wie genau das auf einer Schiene möglich ist, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis.

    S-Bahnhaltestelle in Frankfurt
  • Knigge setzt Frohes-Neues-Frist

    Es gibt erste Hinweise darauf, wie lange man sich in Hessen (und darüber hinaus) ein frohes Neues Jahr wünschen darf. Laut Morgenticker-Leserin Patricia H. rät der Knigge dazu, die guten Wünsche spätestens Mitte Januar einzustellen und gegen eine gewöhnliche Grußformel auszutauschen. Einzige Einschränkung: Man darf die Person, der man nur das Beste für die kommenden Monate wünscht, seit Silvester vorher noch nicht gesehen haben. In diesem Sinne: Messer rechts, Gabel links, Frohes Neues bis Mitte Januar. Wieder was gelernt. Und Danke an Patricia!

    Feuerwerk in Frankfurt
  • Polizei-Einsatz wegen Tai-Chi-Übung

    Nach so viel Blaulicht am frühen Morgen folgt nun meine Lieblings-Meldung des Tages. Mit Schmunzel-Faktor. Und dann auch noch aus meiner Hood. Schöner kann es doch nicht sein. Et voila:

    Im ebenso schönen wie wuseligen Frankfurter Günthersburgpark hat am Dienstag ein vermeintlich Schwert-schwingender Mann einen Polizeieinsatz ausgelöst. Laut einer Mitteilung war in der Mittagszeit ein Notruf eingegangen, wonach der Verdächtige in der Nähe eines Kinderspielplatzes Kampfbewegungen mit einem Schwert ausführe. Folge: Die Beamten rückten an, überwältigten den Übeltäter, legten ihm Handschellen an und stellten dann fest: Der Arme hatte lediglich Tai-Chi-Übungen ausgeführt, bei dem Schwert handelte es sich um ein stumpfes Sportgerät. Der Mann wurde freigelassen. Seine Brille, so die Polizei, wurde bei dem Übergriff beschädigt und ist nun ein Fall für die Versicherung.

  • Verletzter nach Messerattacke in Gießen

    Bei einer Auseinandersetzung in der Gießener Innenstadt ist in der Nacht zum Mittwoch ein 27-Jähriger mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren gegen Mitternacht vier bis fünf Personen in der Nähe des Bahnhofs in einen Streit geraten. Einer der Beteiligten flüchtete und wird zur Stunde noch gesucht. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

    Polizeiauto mit Blaulicht in Vordergrund auf dunkler Straße mit bunten Lichtern im Hintergrund
  • Top-Thema

    Mann verursacht Hüttenbrand mit Gaskocher

    Ein Mann hat in der vergangenen Nacht mit einem Gaskocher einen Brand in einer Hütte auf einem Feld bei Taunusstein-Neuhof (Rheingau-Taunus) verursacht und sich dabei schwere Verbrennungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, wollte sich der obdachlose Mann gegen 1.15 Uhr etwas zu essen machen. Dabei fing die Hütte Feuer und brannte ab. Rettungskräfte brachten den Verletzten in eine Spezialklinik.

    Feuerwehrauto mit Blaulicht und Schriftzug "Feuerwehr" auf einer dunklen Straße mit bunten Lichtern
  • Top-Thema

    Flucht vor Polizei: Quad-Fahrer wendet auf Autobahn

    Um einer Polizei-Kontrolle zu entgehen, ist ein Quad-Fahrer am Dienstagabend auf der Autobahn in die falsche Richtung gefahren und über den Standstreifen geflüchtet. Laut einer Mitteilung vom Mittwochmorgen war den Beamten das Kennzeichen-lose und offenbar nicht zugelassene Gefährt bereits auf der A5 bei Reiskirchen (Gießen) aufgefallen. Sie lotsten den komplett in schwarz gekleideten Fahrer, der den Anweisungen zunächst folgte, dann auf die A480. Dort ergriff der Quad-Lenker jedoch die Flucht. Von ihm und seinem ebenfalls komplett schwarzen Gefährt fehlt jede Spur. Ob der Quad-Besitzer in einer Midlife-Crisis steckt, ist nicht bekannt.

    Junge auf Quad
  • Top-Thema

    150.000 Euro Schaden nach Wohnwagen-Brand

    Bei einem Feuer auf einem Campingplatz in Maintal-Dörnigheim (Main-Kinzig) sind am Dienstagabend drei Wohnwagen komplett ausgebrannt. Fünf weitere wurden so sehr beschädigt, dass sie nicht mehr benutzbar sind. Das teilte die Polizei dem hr am frühen Mittwochmorgen mit. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 150.000 Euro, Verletzte gab es nicht. Die Brandursache muss nun noch ermittelt werden.

    Videobeitrag

    Video

    Mehrere Wohnwagen in Maintal ausgebrannt

    Feuerwehrleute löschen zerstörten Wohnwagen
    Ende des Videobeitrags
  • Los geht's

    Guten Morgen, liebe Hessinnen und Hessen. Die Wemmer-Zeit ist endlich vorbei. Sie erinnern sich: Wemmer uns nicht mehr sehen: Frohe Weihnachten und Guten Rutsch. Jetzt beginnt endlich die Kann-man-das-noch-wünschen-Zeit: Kann man das noch wünschen (oder ist es schon zu spät)? Frohes Neues!   

    Da ich mir am 4. Januar relativ sicher bin, dass man das noch wünschen kann, sage ich nun auch offiziell: Frohes Neues! Und natürlich: Herzlich Willkommen zum Morgenticker. Hier bekommen Sie in den kommenden vier Stunden die wichtigsten News dieses Bundeslandes in Raclette-Pfännchen-Größe serviert. Allerdings leider ohne Käse überbacken. Wenn Sie Fragen, Anmerkungen, Wünsche oder jetzt auch Lust auf Hackepeter haben, schreiben Sie mir gerne eine Email. Mein Name ist Mark Weidenfeller und ich bin noch etwas müde. 

    Porträt Mark Weidenfeller