Ein mutmaßliches Autorennen in der Wiesbadener Innenstadt endete in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einem Unfall.

Laut Polizei fuhren ein 20- und ein 21-Jähriger bei hohem Tempo über den Bismarckring. An einer roten Ampel hielt der vorausfahrende 20-Jährige. Der 21-Jährige bremste zu spät und prallte in sein Heck, er wurde leicht verletzt.

Da die Polizei aufgrund von Zeugenaussagen von einem verbotenen Rennen ausging, beschlagnahmte sie beide Autos und die Führerscheine sowie Mobiltelefone der Fahrer.