Ein Waffenalarm hat einen Polizeieinsatz in der Frankfurter U-Bahn ausgelöst.

Ein Zeuge hatte fünf Jugendliche gemeldet, die mit Waffen einen Wagen der Linie der U4 bestiegen hätten. Die Polizei stoppte die Bahn an einer Haltestelle im Stadtteil Seckbach, traf die Gruppe an und durchsuchte sie. Nach Angaben vom Sonntag fanden die Beamten bei zwei der 13 bis 14 Jahre alten Jungen je eine täuschend echt wirkende Softair-Pistole. Die Waffen wurden sichergestellt. Die beiden müssen sich laut Polizei nun wegen "unerlaubten Führens einer Anscheinswaffe" verantworten.