Bei einer Kontrolle von Schwimmhilfen aus dem Einzel- und Onlinehandel hat das Regierungspräsidium (RP) in Darmstadt zahlreiche Mängel bei der Kennzeichnung gefunden.

Bei rund 80 Prozent der geprüften Produkte gab es teils sicherheitsrelevante Kennzeichnungsmängel, wie das RP am Dienstag mitteilte.