Innenminister Poseck (CDU) hat gefordert, das Verbot eines mit der islamistischen Terrororganisation Hamas assoziierten Symbols zu prüfen.

In Wiesbaden seien im Juni mehrere rote Dreiecke entdeckt worden, teilte das Ministerium mit. Dieses werde in der Kriegspropaganda der Hamas zur Feindmarkierung verwendet, so Poseck. Zuständig für eine Verbotsprüfung sei die Bundesregierung. "Wir müssen der Hamas-Propaganda und den Aggressionen gegen Israel auf unseren Straßen wirkungsvoll entgegentreten", sagte der Minister.