CDU und SPD in Hessen haben sich rund zwei Wochen nach Beginn ihrer Verhandlungen optimistisch gezeigt, ein tragfähiges Regierungsbündnis zu schmieden.

CDU-Generalsekretär Pentz sprach am Donnerstag in Wiesbaden von einem neuen Miteinander und vertieftem Vertrauen in krisenreicher Zeit auf dem Weg zur ersten "christlich-sozialen" Koalition in Hessen seit 70 Jahren. Auch SPD-Generalsekretär Degen erwartet nach eigenen Worten "einen erfolgreichen Abschluss". Am 16. Dezember wollen die zwei Parteien über das Ergebnis der schwarz-roten Verhandlungen befinden.