In unserem Bundesliga-Ticker bekommen Sie immer die neuesten Nachrichten über Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Top-Thema

    Trapp: "Gibt keine kleinen Nationen mehr"

    Nationaltorwart Kevin Trapp sieht das letzte Gruppenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar gegen Costa Rica nicht als Selbstläufer an. "Es ist nicht mehr so, dass es kleine Nationen gibt, die man einfach bespielen kann. Deswegen wird es gegen Costa Rica kein einfaches Spiel. Costa Rica kann auch noch weiterkommen, natürlich werden die sich nicht einfach so ergeben", sagte der Torhüter von Eintracht Frankfurt dem Sender Hit Radio FFH.  Im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale benötigt die DFB-Auswahl einen Sieg. Trapp wird in der Partie an diesem Donnerstag (20.00 Uhr) erneut von der Bank aus die Daumen drücken, da Kapitän Manuel Neuer als Nummer eins im deutschen Tor gesetzt ist. "Es geht nur darum, dass wir als Mannschaft erfolgreich sind", sagte der 32-Jährige zu seiner Ersatzrolle im DFB-Team.

  • Top-Thema

    Stepanovic warnt Eintracht-Stars vor Abgängen

    Eintracht-Legende Dragoslav Stepanovic kennt die Abgangsgerüchte rund um Jesper Lindström, Daichi Kamada, Evan N'Dicka und Randal Kolo Muani. Der ehemalige Trainer warnte bei Bild: "Egal, wo du als Top-Spieler von Eintracht hingehst - du musst dir alles neu erkämpfen." Stepanovic denkt in diesem Zusammenhang vor allem an Senkrechtstarter Kolo Muani: "Überlege genau, wann du wirklich bereit bist, zu einem größeren Verein zu wechseln." Er mahnte: "Er spielt hier doppelten Doppelpass mit Mario Götze, als hätten beide schon zehn Jahre miteinander gespielt. Ich weiß nicht, ob er überall einen Götze findet, der ihn so bedient."

  • Top-Thema

    Eintracht-Scout Costa verkündet Abschied

    Die Neuausrichtung des Scoutings bei Eintracht Frankfurt wird konkret. Neben dem bevorstehenden Abschied von Kaderplaner Ben Manga hat nun Scout Helena Costa ihren Abschied angekündigt. In einem emotionalen Instagram-Post schrieb die Portugiesin: "Heute habe ich entschieden, meine sechsjährige berufliche Beziehung mit Eintracht Frankfurt zu beenden." Costa arbeitete seit 2017 für die Hessen und war vor allem für die iberische Halbinsel zuständig.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Instagram anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Instagram. Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Lenz hat seinen Körper verflucht

    Eintracht-Linksverteidiger Christopher Lenz fiel in dieser Saison bereits zwei Mal für einige Wochen mit Oberschenkelproblemen aus. Das zweite Mal, als er gerade so richtig ins Rollen kam. "Ich weiß nicht, wie oft ich schon meinen Körper verflucht habe. Ich war auf einem richtig guten Weg und dass es dann durch ein Blocken vom Ball passiert ist, ärgert mich umso mehr", so Lenz, der am Dienstag zum zweiten Mal wieder mit der Mannschaft trainierte. Der verletzungsanfällige Berliner versucht viel, um nicht ständig wieder auszufallen. Er macht Wellness, Yoga und hat schon drei Mal seine Ernährung umgestellt, um die muskulären Beschwerden zu bekämpfen. Es gehe darum, "den Teufelskreis" endlich zu durchbrechen. "Wenn ich einmal fit bin, dann bleibe ich auch fit", ist Lenz überzeugt.    

    Audiobeitrag

    Audio

    Lenz: "Wenn ich einmal fit bin, bleibe ich auch fit"

    Ende des Audiobeitrags
  • Eintracht-Training ohne N'Dicka

    Evan N'Dicka von Eintracht Frankfurt hat am Dienstagmorgen nicht mit seinen Kollegen auf dem Trainingsplatz gestanden. Der Franzose trainierte stattdessen individuell, genau wie Sebastian Rode. Oliver Glasner hatte wie bereits am Montag alle Nicht-WM-Fahrer am Stadion zur gemeinsamen Einheit versammelt.

  • Smolcic freut sich über Einsatzzeiten

    Hrvoje Smolcic ist froh, zuletzt immer mehr Spielzeit bei Eintracht Frankfurt gesammelt zu haben. "Ich freue mich, dass ich immer mehr ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft werde und dem Team helfen kann", sagte er am Montag im vereinseigenen Interview. "Ich kriege immer mehr Spielzeit, worüber ich sehr glücklich bin." Smolcic kam zu Saisonbeginn kaum zu Einsätzen. Vor allem beim Spiel gegen Marseille war er dann aber zur Stelle und ersetzte den gesperrten Tuta mit einer guten Leistung. Zuletzt war der Kroate mit der U21 seines Landes in zwei Testspielen im Einsatz.

  • Schweiz verliert mit Sow gegen Brasilien

    Auch im zweiten WM-Spiel der Schweiz stand Eintracht-Mittelfeldspieler Djibril Sow von Beginn an auf dem Platz. Gegen Brasilien musste sein Team am Ende eine knappe 1:0-Niederlage hinnehmen. Sow wurde in der 76. Spielminute ausgewechselt, nur sieben Minuten später fiel das Tor für die Brasilianer.

    Sow behauptet vor dem Brasilianer Casemiro den Ball.
  • Glasner zu Trapp und Götze: "Seht zu, dass ihr weiterkommt"

    Während die WM in Katar noch läuft, trainiert Eintracht Frankfurt schon wieder. Trainer Oliver Glasner hat seinen Spielern Mario Götze und Kevin Trapp indes geschrieben: "Seht zu, dass ihr weiterkommt. Wenn ihr ausscheidet, haben wir ein Problem." Glasner würde die beiden nur ungern für ein paar Tage wieder eingliedern. Aktuell trainiert er mit einer kleinen Gruppe und legt den Fokus auf die Defensivarbeit.

  • FUSSBALL 2000 blickt auf bisherige Champions-League-Saison der Eintracht

    Am 7.September ertönte zum ersten Mal die Hymne der Champions League im Waldstadion. Mit berauschenden europäischen Nächten konnte sich die Eintracht sogar das Ticket fürs Achtelfinale sichern. Der Eintracht-Videopodcast FUSSBALL 2000 analysiert in seiner neusten Folge die Gruppenspiele der Champions League.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Glasner spielt Pellegrini-Zoff herunter

    Eintracht-Trainer Oliver Glasner war auf der Japan-Reise mit Luca Pellegrini aneinandergeraten. Beim Training in Frankfurt ordnete der Österreicher den Disput nun ein. "Das gibt es öfter mal, dass der Trainer auch mal etwas lauter wird, wenn ihm etwas nicht gefällt. Das ist nichts Ungewöhnliches", so Glasner. Die Gerüchte, dass die Leihgabe aus Italien die Hessen im Winter schon wieder verlassen soll, kommentierte der SGE-Coach nur indirekt: "Ich plane alle, die hier sind, fest ein. Die Jungs sind hier und haben alle Vertrag", so Glasner.

    Pellegrini Glasner
  • Top-Thema

    Eintracht trainiert wieder

    Eintracht Frankfurt hat am Montag das Training am Stadion im Stadtwald wieder aufgenommen. Nach Japan-Reise, Leistungs- und Laktattests sowie einigen freien Tagen ging es zu Wochenbeginn wieder auf dem heimischen Trainingsplatz zur Sache. Trainer Oliver Glasner konnte – mit Ausnahme der WM-Teilnehmer – auf alle Profis bauen. Kapitän Sebastian Rode absolvierte allerdings nur individuelle Einheiten.

  • Top-Thema

    Krösche rät WM-Duo zum Verbleib

    Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche rät seinen beiden WM-Fahrern Jesper Lindström und Randal Kolo Muani zu einem Verbleib bei den Hessen. "Für ihre Entwicklung wäre es gut, über den Sommer hinaus bei uns zu bleiben", betonte Krösche im Gespräch mit der Bild-Zeitung. Sowohl Lindström als auch Kolo Muani sollen auf dem Transfermarkt überaus begehrt sein, besitzen bei der Eintracht jedoch beide langfristige Verträge und haben laut Sport1 zudem keine Ausstiegsklausel.

    Jesper Lindström und Randal Kolo Muani
  • Top-Thema

    Bericht: Manga-Abschied steht bevor

    Die Gerüchte kursieren schon länger, nun könnte Eintracht Frankfurt bald Vollzug vermelden. Einem Bericht der Frankfurter Rundschau zufolge, dürfte in den nächsten Tagen der Abschied von Kaderplaner Ben Manga verkündet werden. Demnach soll Manga als Sportdirektor zum FC Watford in die zweite englische Liga wechseln. Manga ist seit 2016 für die Hessen tätig und war an mehreren sehr erfolgreichen Transfers beteiligt, seine Arbeit hatte aber unter der neuen sportlichen Führung an Bedeutung verloren. Dem Bericht zufolge nimmt Manga auch einige Scouts mit.

  • Top-Thema

    Bericht: Disput zwischen Pellegrini und Glasner

    Gibt es Ärger bei Eintracht Frankfurt? Wie der Wiesbadener Kurier berichtet, habe es zuletzt im Rahmen der Japan-Reise der Eintracht einen heftigen Disput zwischen Linksverteidiger Luca Pellegrini und Trainer Oliver Glasner gegeben. Auch innerhalb der Mannschaft sei Pellegrini demnach bereits das eine oder andere Mal angeeckt. Am vergangenen Freitag hatte die Corriere dello Sport berichtet, dass sogar eine Auflösung der Leihe im Winter im Raum steht. Der Wiesbadener Kurier zitiert Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche wie folgt: "Es gibt immer mal unterschiedliche Meinungen, das sollte man nicht zu hoch hängen." An einer vorzeitigen Trennung sei "im Moment nichts dran", so Krösche weiter.

  • Top-Thema

    Kamada verliert mit Japan

    Eintracht Frankfurts Mittelfeldregisseur Daichi Kamada hat das zweite Spiel in der Weltmeisterschafts-Gruppenphase überraschend verloren. Kamada unterlag mit dn "Samurai Blue" dem Underdog Costa Rica mit 0:1, wobei er über die gesamte Spieldauer auf dem Platz stand.

  • Top-Thema

    Kamada startet für Japan

    Daichi Kamada von Eintracht Frankfurt steht auch im zweiten Weltmeisterschafts-Gruppenspiel der japanischen Nationalmannschaft in der Startformation. Der Spielmacher der Hessen spielt mit den "Samurai Blue" um 11 Uhr gegen Costa Rica. Das erste Gruppenspiel hatten Kamada und Co. überraschend gegen die deutsche Nationalelf gewonnen.

  • Lindström verliert mit Dänemark gegen Frankreich

    Jesper Lindström von Eintracht Frankfurt hat am Samstagnachmittag sein Startelf-Debüt bei der WM gegeben: Der Mittelfeldmann stand für Dänemark gegen Frankreich von Anfang an auf dem Platz und spielte 84 Minuten. Dabei holte er den Eckball zum zwischenzeitlichen Ausgleich raus und hatte selbst noch eine gute Torchance, konnte diese aber nicht nutzen. Am Ende siegte Frankreich mit 2:1. Eintracht-Stürmer Randal Kolo Muani bekam keine Spielzeit.

    Jesper Lindström im WM-Spiel der Dänen gegen Frankreich
  • Top-Thema

    Glasner will Buta Zeit geben

    Eintracht-Coach Oliver Glasner glaubt nicht daran, dass Sommer-Neuzugang Aurelio Buta schon zum Rückrunden-Auftakt einsatzbereit sein wird. "Natürlich wünsche ich mir, dass er fit bleibt und eine ernsthafte Alternative wird", sagte der Österreicher der Bild-Zeitung. "Aber ob er beim Start 2023 schon so weit ist, daran glaube ich nicht." Buta hatte die gesamte Hinrunde aufgrund einer Knie-Verletzung verpasst und kämpft sich aktuell zurück. Glasner dämpft daher auch die Erwartungen an den Rechtsverteidiger. "Man darf nicht zu früh eine Top-Form von ihm erwarten", betonte der Eintracht-Coach. "Wir müssen sehr vorsichtig sein, dass nichts mehr passiert."

    Aurelio Buta Eintracht Frankfurt
  • Freies Wochenende für Eintracht-Profis

    Die Profis von Eintracht Frankfurt dürfen nach den zweitägigen Leistungstests aktuell ein freies Wochenende genießen. Coach Oliver Glasner hat seinen Spielern zwei Tage frei gegeben. Erst am Montag geht es bei den Hessen weiter, dann steht wieder normales Mannschaftstraining auf dem Programm.

    Eintracht-Trainer Oliver Glasner
  • Ebimbe erneut "Rookie des Monats"

    Eric Junior Dina Ebimbe von Eintracht Frankfurt hat sich erneut den Titel "Rookie des Monats" gesichert. Bei der Wahl der Deutschen Fußball Liga (DFL), an der auch die Fans beteiligt waren, landete er vor Jakub Kaminski (VfL Wolfsburg) und Adam Hlozek (Bayer 04 Leverkusen). Bereits im Oktober war der 22-Jährige der "Rookie des Monats".

  • Top-Thema

    Eintracht fliegt wohl nach Dubai

    Die Suche nach einem Standort für ein Wintertrainingslager geht bei Eintracht Frankfurt in die finale Phase. Nach hr-sport-Informationen ist die Entscheidung noch nicht gefallen, die Überlegungen gehen aber stark in Richtung Dubai. Als Alternative ist ein USA-Trip im Gespräch, die Vorzüge des Wüstenstaats liegen aus sportlicher Sicht aber auf der Hand: kürzerer Flug, konstantes Wetter, perfekte Temperaturen zum Trainieren.

    Nach Bekanntwerden eines entsprechenden Bild-Berichts gingen in den Sozialen Medien die Diskussionen unter Eintracht-Fans los, unter anderem zum Thema Menschenrechte im Emirat. Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner trifft im ersten Punktspiel nach zehnwöchiger Pause am 21. Januar auf Schalke.

    Flugzeug mit Eintracht-Schriftzug
  • Top-Thema

    Medien: Eintracht an Iling-Junior dran

    Luca Pellegrini ist bei Eintracht Frankfurt noch nicht eingeschlagen. Die Leihgabe von Juventus Turin hat im ersten Halbjahr durchwachsene Leistungen gezeigt. Wie die Corriere dello Sport berichtet, hat die Eintracht deshalb nun ein Auge auf einen anderen Juventus-Spieler geworfen: Samuel Iling-Junior. Der 19 Jahre alte Engländer ist ebenfalls auf der linken Außenbahn zuhause, allerdings viel offensiver unterwegs als Pellegrini. Sein Vertrag in Turin läuft im Sommer 2023 aus. Andere italienische Medien schrieben sogar davon, dass die Eintracht Pellegrini schon im Januar zurück nach Turin schicken möchte. Diese Nachricht stellte sich aber als Falschmeldung heraus. Pellegrinis Leihvertrag läuft noch bis Sommer 2023.

    Samuel Iling-Junior im Trikot von Juventus Turin
  • Weitere Leistungstests bei der Eintracht

    Auch am Freitag standen bei Eintracht Frankfurt Leistungstest auf dem Programm. Wie schon am Vortag mussten die Frankfurter Profis ihre Fitness unter Beweis stellen – mit Laktatwerten sowie mit Sprung- und Beweglichkeitsübungen. Athletiktrainer Andreas Beck sprach bei EintrachtTV von einer "Standortbestimmung zur Saisonmitte". Man wolle schauen, wie sich die Spieler entwickelt hätten. Nach einem freien Wochenende bittet Trainer Oliver Glasner am Montag zum Mannschaftstraining.

    Jérôme Onguéné mit Maske beim Leistungstest

    Was schon war – und was noch kommt: Wir haben die Frankfurter Winterpause hier zusammengefasst.

  • Top-Thema

    Bericht: SGE zieht’s nach Dubai

    Eintracht Frankfurt liebäugelt wohl mit einem Wintertrainingslager in Dubai. Das berichtet die Bild. Die Hessen hätten demnach über eine Vorbereitung in Florida (USA) nachgedacht, stünden nun aber kurz davor, im Januar in den Wüstenstaat zu reisen. Teammanager Christoph Preuß habe vor Ort schon Hotel und Plätze geprüft. Die Eintracht war bis 2017 bereits sechs Mal zur winterlichen Vorbereitung im Emirat. Die Vorteile: Nur drei Stunden Zeitverschiebung und stabile Temperaturen um die 24 Grad.

    Blick auf einen Strand und den Burj Al Arab in Dubai.
  • Top-Thema

    Aaronson "ein echter Zehner"

    Eintracht-Neuzugang Paxten Aaronson kommt mit viel Lob aus den USA nach Frankfurt. Mit dem 19-Jährigen bekommen die Hessen "einen echten Zehner", sagte Ernst Tanner, der Sportdirektor von Aaronsons Ex-Club Philadelphia Union, der Frankfurter Rundschau. Der Mittelfeldspieler sei beidfüßig und stark im Tempodribbling, lobte der Deutsche. Verbesserungspotenzial habe Aaronson vor allem im defensiven Bereich. "Er muss das Arbeiten gegen den Ball und das Defensivverhalten in Umschaltmomenten noch verbessern", so Tanner, der glaubt: "Da ist er bei Oliver Glasner aber in guten Händen."

    Paxten Aaronson bei der Vertragsunterschrift