Der Fanblock der Lilien in Dortmund

Einige Anhänger von Darmstadt 98 sollen in Dortmund Polizisten angegriffen haben. Eine Beamtin und ein Beamter kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Unschöner Saisonabschluss einiger weniger Lilien-Fans in Dortmund. Nach der 0:4-Niederlage beim BVB sollen sich einige südhessische Anhänger komplett danebenbenommen und Polizisten angriffen haben. Zwei Beamte wurden dabei schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden, hieß es in einer Mitteilung der Dortmunder Polizei in der Nacht auf Sonntag.

Eine 26-jährige Beamtin erlitt eine Verletzung durch einen Tritt, ein 33-jähriger Polizist eine Schulterverletzung. Erstere musste die Nacht im Krankenhaus verbringen, letzterer durfte das Spital noch in der Nacht wieder verlassen, muss aber zeitnah operiert werden, hieß es.

Vier Tatverdächtige identifziert

Nach dem Spiel hätten auf den Parkplätzen am Stadion vermummte Problemfans aus Darmstadt die Polizisten attackiert, unter anderem mit Flaschenwürfen. Der Tatverdächtige, der die Beamtin angegriffen haben sollen, wurden gemeinsam mit anderen Flaschenwerfern noch in einem Fanbus identifiziert. Der Angreifer des Beamten entkam unerkannt.

Insgesamt seien vier Tatverdächtige im Alter von 20 bis 30 Jahren identifiziert worden, so die Polizei. Sie erwartet nun ein Strafverfahren, unter anderem wegen Landfriedensbruchs und Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. In Haft musste allerdings keiner der Beschuldigten.