Zum Darmstädter Aufstieg Wenn die Fußball-Welt gerecht ist

Der SV Darmstadt 98 spielt in der nächsten Saison in der Bundesliga. Und das ist verdient. Verdienter geht es eigentlich kaum, wenn man sich den Werdegang dieses Teams genau ansieht.

Jubel SV Darmstadt 98 Aufstieg
Nach dem Abpfiff gegen Magdeburg ging der Lilien-Jubel los. Bild © Imago Images
  • Link kopiert!
Videobeitrag

Highlights: SV Darmstadt 98 - 1.FC Magdeburg

Die Wappen von Darmstadt 98 und dem 1. FC Magedburg. Text: "Highlights"
Bild © hessenschau.de
Ende des Videobeitrags

Man will es sich gar nicht ausmalen. Ein Aufstiegs-Finale am letzten Spieltag in Fürth. Drei vergebene Matchbälle zuvor. Nein, das wäre zu viel gewesen für das Nervenkostüm. Von Trainer, Spielern, Anhängern. Denn das macht ja etwas mit einem, mit den Nerven, die dauernden Fragen, das ganze "Wann ist es denn nun soweit?". Gut, dass es so weit nicht kommen musste. Die Lilien sind zurück in der Bundesliga. Das 1:0 am Freitag gegen starke Magdeburger reichte, der Aufstieg ist perfekt. Und das, diese Rückkehr ins Fußball-Oberhaus der Darmstädter, ist verdient. So dermaßen verdient.

Denn dieser Aufstieg ist auch die Geschichte eines Teams, das sich nie hat unterkriegen lassen. Das gegen gleich ein halbes Dutzend Widerstände ankämpfen musste. Das sich immer gewehrt hat, immer bei sich geblieben ist und sich immer wieder neu erfunden hat. Das, am Ende, ein absolutes Spitzenteam wurde - und auch genau so von Erfolg zu Erfolg eilte. Komme, wer da wolle.

Kommt so eine Möglichkeit nochmal wieder?

Begonnen hat diese Geschichte bereits am letzten Spieltag der Saison 2021/2022. Nach einem herzzerreißenden Saison-Finale, in dem der Relegations-Platz nur hauchzart verpasst wurde, war das gesamte Böllenfalltor-Stadion am Boden zerstört. Nix war es mit der Bundesliga. Der große Traum vom Aufstieg: geplatzt. War das die eine Chance, die man hätte nutzen müssen? Kommt so eine Möglichkeit nochmal wieder?

Berechtigte Fragen im Sommer 2022. Nicht jeder berappelt sich nach solch einem emotionalen Tiefschlag. Beispiele dafür gab es schon genug. Die Lilien aber schufen einen neuen Geist, ein neues Wir-Gefühl, ein Jetzt-erst-recht-Gefühl. Frust? Klar. Trauer? Auch klar. Aber nach ein paar bierdurstigen Tagen am Ballermann wurde nach vorne geblickt. Dann eben in der neuen Saison.

Videobeitrag

Lilien feiern Geburtstag | hessenschau Sport vom 22.05.2023

hessenschau vom 22.05.2023
Bild © Imago Images
Ende des Videobeitrags

Die Lilien ließen sich nicht unterkriegen

So ein Spirit lässt sich am Anfang leicht beschwören. Das Problem: Er muss in der Saison auch gelebt werden. Aber: Die Lilien taten das. Egal, wie viele Ausfälle es zu beklagen gab, egal, wie viele Plätze auf der Auswechselbank aufgrund mangelnder Alternativen freibleiben mussten, egal, wie viele Stammspieler wochenlang ausfielen: Die Südhessen ließen sich nicht unterkriegen. Sie gewannen weiter.

Sie hätten ein Jahr lang dran geglaubt, dass sie das mit ihrer Überzeugung schaffen könnten, berichtete Keeper Marcel Schuhen während der Aufsstiegs-Sause. Ein Jahr, in dem sich die Darmstädter immer neu beweisen mussten. Aber mit Überzeugung ging das.

Der Aufstieg ist die logische Konsequenz"

Und genau das, diese Einstellung, macht diese Lilien-Saison zu etwas Besonderem. Es wäre tatsächlich in höchstem Maße unverdient gewesen, wäre dieser Mannschaft am Ende die Krönung in Form des Bundesliga-Aufstiegs verwehrt geblieben. Gott sei Dank, möchte man beinahe hinzufügen, war die Fußball-Welt am Freitag gerecht.

Schon in der Saison 2021/2022 hätten die Lilien den Aufstieg verdient gehabt, nun, am Ende der Saison 2022/2023, haben sie ihn erst recht verdient. Für ihn sei der Aufstieg die logische Konsequenz all dessen, betonte Keeper Schuhen. Es gibt keinen Grund, ihm da zu widersprechen.

Videobeitrag
Darmstadt-Spieler mit Bier, Bayern- und Dortmund-Stürmer, rechts Frankfurts Trainer Oliver Glasner (Collage).
Bild © hr/Imago Images
Ende des Videobeitrags

Quelle: hessenschau.de