Wird bald bei der Eintracht vorstellt: Mario Götze

Schon am heutigen Dienstag soll Mario Götze bei Eintracht Frankfurt den Medizincheck absolvieren. Dann fehlt nur noch die Unterschrift. Der Weltmeister kostet erstmal deutlich weniger als erwartet.

Audiobeitrag

Audio

Götze kommt nach Frankfurt

Mario Götze
Ende des Audiobeitrags

Es gibt Personalien, die ziehen sich über Wochen und Monate hin. Zum Beispiel die von Filip Kostic und seinen Italien-Ambitionen. Auch wenn sich Kostic mit Juventus Turin weitgehend einig ist: Grünes Licht gibt es immer noch nicht. Da loben sich die Fans von Eintracht Frankfurt doch die Causa Mario Götze. Erst am vergangenen Freitag ploppte die Götze-Sache das erste Mal in den Medien auf. Kommt Götze, der Deutschland 2014 durch sein Tor zum Weltmeister-Titel schoss, wirklich zur Eintracht? Vier Tage später ist die Sache durch. Götze unterschreibt in Frankfurt einen Vertrag bis 2025. Noch am Dienstag soll er gegen Nachmittag zum Medizincheck erscheinen. Ein Transfer in Höchgeschwindigkeit.

In den Sozialen Medien äußern sich die Fans der Eintracht - neben wenigen kritischen Stimmen - mit großer Mehrheit positiv zum Wechsel von Götze zur Eintracht. Auch ihnen wird noch mal klar, welche Entwicklung die Frankfurter in den vergangenen Jahren gemacht haben. Götze zur Eintracht, eine Meldung, die fast schon normal daherkommt, wäre vor drei, vier Jahren noch ein reines Hirngespinst gewesen. Was die Fans aber vor allem begeistert: Götze kostet die Hessen keine Unsummen.

Benfica bot höheres Gehalt

So soll der 30-Jährige in Frankfurt drei bis dreieinhalb Millionen Euro im Jahr verdienen und gehört damit nicht zu den Spitzenverdienern. Auch die Ablösesumme kommt akzeptabel daher. Die Eintracht muss PSV Eindhoven nach Informationen des hr-sport lediglich drei Millionen Euro überweisen. Und nicht - wie ursprünglich berichtet - vier Millionen Euro. Fast schon ein Schnäppchen.

Benfica Lissabon soll Götze mit einem höheren Gehalt gelockt haben. Doch der Ex-Dortmunter wählte den Weg zurück in die Bundesliga: zum Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt.

Stark leistungsbezogener Vertrag für Götze

Sollten Götze und die Eintracht in der Saison 2022/23 jedoch abermals großen Erfolg haben, würden für Götze Bonus-Zahlungen fällig werden. Sein Vertrag ist stark leistungsbezogen. Die Eintracht würde solche Zahlungen wahrscheinlich gerne in Kauf nehmen. Diese müssten nur im Erfolgsfall gezahlt werden. Oder wie in diesem Fall: gezahlt werden dürfen. Sprich bei Erreichen eines Europapokal-Platzes in der Bundesliga oder einem Weiterkommen in der Champions League. Beides würde viel Geld in die Eintracht-Kassen und damit auch ins Götze-Portemonnaie spülen. Damit können sie in Frankfurt leben.

Nun wird nur noch auf den Vollzug gewartet: Medizincheck, Vertragsunterschrift, Götze im SGE-Trikot. Sollte letzteres auf einer Pressekonferenz geschehen, könnte die Eintracht im Raum der Pressekonferenz schon einmal ein paar Stühle dazu stellen. Wenn Götze, der Weltmeister-Macher von 2014, nach zwei Jahren zurück in die Bundesliga kommt, wird das öffentliche Interesse dementsprechend groß sein. Dass Götze bereits am Dienstag auf großer Bühne vorgestellt wird, ist jedoch weitgehend ausgeschlossen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts