Audio

Hanna Pfeil gestorben

Frankfurt: Die beliebte frühere hr-Moderatorin Hanna Pfeil ist am Freitag in Frankfurt gestorben. Sie wurde 97 Jahre alt. Programmdirektorin Gabriele Holzner würdigt die Radiolegende mit der markanten Stimme: "Gut gelaunt, liebenswert, herzlich und über Jahrzehnte präsent, gehörte sie bei ihren Fans fast schon zur Familie."

Video

Warum Diane Kruger ein Kinderbuch geschrieben hat

Frankfurt: Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger litt in ihrer Kindheit unter ihrem Vornamen, wie sie in ihrem neuen Kinderbuch schreibt. "Diana" sei deutlich einfacher und weniger sonderbar gewesen. Als ihre Mutter ihr jedoch erzählte, welche Bedeutung hinter "Diane" stecke, änderte sich ihre Einstellung. Jetzt hat die Schauspielerin ein Kinderbuch geschrieben: "Dein Name" heißt es.

Video

Sky du Mont und "Alt werden war auch schon mal schlimmer"

Schauspieler Sky du Mont ist in diesem Jahr 75 geworden. Im Gespräch auf der ARD-Bühne der Frankfurter Buchmesse sagte er, er fühle sich nicht so. "Und das ist ein Dilemma." Vielen Menschen gehe es vermutlich ähnlich. "Manchmal ist man 25 und fühlt sich wie 40. Das ist ja von der Tagesform abhängig. Manchmal fühle ich mich wie 100 - im Augenblick fühle ich mich wie 74", scherzte er. Der Titel seines Buches: "Ungeschönt: Alt werden war auch schon mal schlimmer".

Video

Luisa Neubauer: Es geht darum, gute Argumente mächtig zu machen

Frankfurt: "Gegen die Ohnmacht" heißt das Buch, das die Umweltaktivistin Luisa Neubauer gemeinsam mit ihrer Oma Dagmar Reemtsma geschrieben hat. Die 26-Jährige und die 89-Jährige verbindet ihr Aktivismus: Neubauer ist das Gesicht der Fridays-For-Future-Bewegung, ihre Oma Reemtsma setzt sich ebenfalls für Umweltschutz und globale Gerechtigkeit ein. In ihrem Buch erzählen sie, wie man mit der Ohnmacht angesichts der Krisen und Kriege in der Welt umgeht - damals wie heute. Im Video-Interview auf der Frankfurter Buchmesse erklärt Neubauer, was gegen diese Ohnmacht hilft und ob, jeder ihrem Beispiel als öffentlichkeitswirksame Aktivistin folgen sollte.

Video

Sängerin Vanessa Mai interviewt sich selbst

Frankfurt: Sich selbst die Fragen stellen, die man gerne beantworten möchte: Diese Chance hat Schlagersängerin Vanessa Mai auf der Frankfurter Buchmesse bekommen. Im Video-Interview mit buchmesse.ARD.de durfte sie aus einer Auswahl an vorbereiten Fragen wählen. Sie erzählt, wieso sie mit 30 Jahren schon in Buch und Doku über sich spricht - und mit welchem Künstler sie gerne als Nächstes zusammenarbeiten würde.

Video

Was Noch-Titanic-Chef Hürtgen von der Medienbranche hält

Frankfurt: Noch Titanic-Chefredakteur Moritz Hürtgen hat kürzlich seinen Debütroman veröffentlicht. "Boulevard des Schreckens" heißt er. Der Roman ist eine Satire über das Mediengeschäft. Hauptfigur ist ein Volontär bei einer Berliner Tageszeitung, der als Boulevard-Reporter groß rauskommen will. Auf seinem Weg dahin nimmt er es mit der Wahrheit nicht so ganz genau. Man könnte meinen, Hürtgen wolle in seinem Roman mit der Medienbranche abrechnen. Mehr dazu im Video.

Video

Luisa Neubauer: "Ich bin hier auch nicht sicher"

Frankfurt: Kimaschutzaktivistin und Autorin Luisa Neubauer hat im Interview mit buchmesse.ARD.de die Präsenz rechter Verlage auf der Frankfurter Buchmesse als ein "absolutes No-Go" bezeichnet. Auch sie fühle sich auf der Buchmesse nicht sicher. Als Gesicht der Fridays-for-Future-Bewegung in Deutschland kämpft Neubauer seit Jahren mit Hass und Hetze.