Flughafenbetreiber Fraport in Frankfurt ist trotz der Streiks im ersten Quartal überraschend stark in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Auf die Aktionäre entfiel in der typischerweise schwachen Reisezeit ein Überschuss von gut 16 Millionen Euro nach einem Verlust von fast 22 Millionen ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.