Für Imker in Hessen ist das Frühjahr je nach Region unterschiedlich verlaufen.

"In Nordhessen gab es sehr gute Erträge", teilte der Verband hessischer Imker mit. Für Mittel- und Südhessen dagegen erwarten die Imker sehr wenig von der Frühjahrstracht. Grund sei das kältere und regnerische Wetter. Dadurch hätten Bienen weniger Nektar sammeln können und ihre Honigreserven teils aufgebraucht.

Für die Sommerernte gibt es laut Imkerverband aber gute Aussichten - dank guter Bodenfeuchte und Wärme.