Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Mittwochmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss mit Ziege

    Was für ein Fest an Themen heute! Morgen schlafe ich endlich etwas länger, dafür darf ich jetzt eine liebe Kollegin ankündigen, die Sie vielleicht noch nicht so oft im Morgenticker gelesen haben: Ab 6 Uhr für Sie an den Tasten ist morgen Caroline Wornath. Das wird mit Sicherheit gut, nicht entgehen lassen. Danke für Ihr Interesse und Ihre motivierenden Nachrichten an meinem Tickertag Nr. 3. Wir lesen uns, bis bald! Zum Abschied gibt es noch ein tierisch-tolles GIF:

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Studentenfutter-Voting: Rosinen auf Platz 2

    Überraschender Zwischenstand beim Studentenfutter-Voting: Rosinen sind mit rund 17 Prozent auf Platz 2 unter den beliebtesten Studentenfutterzutaten - das kommt unerwartet! Am beliebtesten sind Cashewkerne. Ein größerer Teil ist leider gegen den leckeren Nuss-Snack allergisch oder mag Studentenfutter einfach nicht.

  • Traktor-Demo vor dem hr

    Während ich hier tickere, sind gerade einige hupende Traktoren in Sichtweite unserer Redaktion im Dornbusch in Frankfurt vorgefahren: Hintergrund ist eine angemeldete Demo von Landwirten und Landwirtinnen. Rund 30 Traktoren wurden erwartet, bis rund 12 Uhr blockieren sie unsere Haupteinfahrt. Meine Kollegin Katrin Kimpel war kurz draußen und schätzt, dass rund 20 Traktoren bereits angereist sind. Die Landwirte demonstrieren unter dem Titel "Green Deal gefährdet die Versorgungssicherheit" und richten sich mit ihrem Protest gegen Umwelt- und Klimaschutzvorgaben der Europäischen Union (EU).

    Landwirte ziehen mit ihren Traktoren an unserer Redaktion vorbei.
  • Gedanken zum Energy-Dieb

    Der "energiegeladene" Dieb aus Kassel beschäftigt Sie durchaus, mich haben einige amüsante Gedanken erreicht. Die mag ich Ihnen nicht vorenthalten:

    Zitat
    „Hätte der Ladendieb Red Bull genommen, hätte er wegfliegen können.“ Olaf Olaf
    Zitat Ende
    Zitat
    „Jetzt soll man Energie sparen, macht es und es ist auch wieder nicht richtig.“ Markus Markus
    Zitat Ende
  • Top-Thema

    Königstein zur Wasserknappheit: Keine Entwarnung

    Schon im Frühling hatte Königstein (Hochtaunus) offiziell die Trinkwasserknappheit ausrufen müssen. Auch drei Monate danach könne noch keine Entwarnung gegeben werden, betonte die Stadt in einer Mitteilung von gestern. Seit Mai habe es keine nennenswerten Regenfälle mehr gegeben. "Viele Königsteinerinnen und Königsteiner kehren jetzt aus den Sommerferien zurück. Falls sich die Tagesverbräuche am Ende der Ferien dann in Richtung 4.000 Kubikmeter bewegen sollten, müssten wir über den Wassernotstand nachdenken", mahnte der Leiter der Königsteiner Stadtwerke Peter Günster.

    Ein Wassernotstand sieht strengere Einschränkungen für den Trinkwasserverbrauch vor als die derzeit geltende Stufe 1 der Gefahrenabwehrverordnung. Aktuell dürfen Bürger und Bürgerinnen beispielsweise Wege und Grünflächen über 200 Quadratmeter nicht mehr mit Trinkwasser bewässern. Auch private Pools mit einem Volumen von mehr als 25 Kubikmetern dürfen seitdem nicht mehr aus der Trinkwasserleitung befüllt werden. Bei einem Wassernotstand dürfen beispielsweise Autos nicht mehr gewaschen und auch Gemüse und Blumen nicht mehr bewässert werden.

  • Fast doppelt so schnell: Raser auf B47 bei Bürstadt

    Ein Autofahrer ist auf der B47 bei Bürstadt (Bergstraße) von der Polizei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gestoppt worden. Wie die Beamten vorhin mitteilten, war der 39 Jahre alte Raser gestern bei erlaubten 100 Stundenkilometern mit 198 Stundenkilometern unterwegs. Den Mann erwarten zwei Punkte in Flensburg, 700 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot.

  • Bedeutet Energie sparen jetzt frieren beim Studieren?

    Im Oktober startet an den Unis das Wintersemester, aktuell laufen die Planungen dafür bereits auf Hochtouren: In diesem Jahr ist nicht nur Corona das drängende Thema, sondern Energie sparen. Unis und Hochschulen müssen die geplante Energiesparverordnung einhalten, das heißt höchstens 19 Grad in Räumen, kalte Flure und Licht nur da, wo es wirklich nötig ist. Müssen Studis jetzt frieren? Das kommt im Winter auf die Studierenden zu.

  • Schnelle Vertiefung der Rhein-Fahrrinne gefordert

    Die drei Bundesländer Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen machen sich dafür stark, die Fahrrinne für die Schifffahrt im Mittelrhein so schnell wie möglich zu vertiefen. "Es geht nicht um ein großflächiges Ausbaggern des Rheins, sondern um die Beseitigung einiger weniger Untiefen im Mittelrhein, die allerdings bei Niedrigwasser die gesamte Beladung stromaufwärts deutlich reduzieren", erklärten die drei grünen Verkehrsminister Winfried Hermann (Baden-Württemberg), Tarek Al-Wazir (Hessen) und Oliver Krischer (Nordrhein-Westfalen) heute.

    Das Projekt "Abladeoptimierung Mittelrhein" sei eines der wichtigsten und volkswirtschaftlich nützlichsten Vorhaben des Bundesverkehrswegeplans. "Wir beteiligen uns gerne an einer Beschleunigungskommission", erklärten die Minister laut einer Mitteilung des hessischen Verkehrsministeriums. Das allein reiche aber nicht. "Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes braucht endlich das für das Vorhaben nötige Personal zur Planung und muss dem Projekt Vorrang geben."

  • Noch mehr Tierbabys

    Wir hatten ein süßes Vikunja-Baby zum Start (das Tier kannte ich zuvor auch nicht), das hat mich auf die Idee gebracht, Ihnen eines unserer "All-time-classic"-Produkte vorzustellen. Etwas fürs Herz: unser Tierbaby-Fotoalbum aus Hessen. Ein Mini-Faultier, Seehund-Nachwuchs, kleine Ameisebären und und und...

    Bildergalerie

    Bildergalerie

    Fotoalbum: Tierbabys in Hessen

    Ende der Bildergalerie
  • Corona: Hessen-Inzidenz steigt auf 255

    Die Zahl der registrierten Infektionen mit dem Coronavirus in Hessen ist binnen 24 Stunden um 3.960 gestiegen. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) heute mit Stand 0 Uhr mit. Es wurden 18 weitere Todesfälle erfasst. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz der Neuansteckungen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner stieg von 248 auf 255.

    Die höchsten Werte meldete das RKI für den Kreis Kassel (556), die Stadt Kassel (394) und den Rheingau-Taunus-Kreis (366), die niedrigsten für den Main-Taunus-Kreis 120), Groß-Gerau (133) und die Stadt Frankfurt (165). Mehr Corona-News finden Sie in dem monothematischen Ticker, hier entlang.

  • Top-Thema

    Eurojackpot-Update: Gewinner aus der Bergstraße

    Mich hat noch ein Detail zum Eurojackpot-Gewinner aus Hessen erreicht: Wie Lotto Hessen soeben berichtete, ist der Gewinner im Kreis Bergstraße zu Hause. Er hat rund 20 Millionen Euro gewonnen.

  • Eintracht-Legende Alex Meier vor Abschiedsspiel

    Mehr als vier Jahre nach dem letzten Pflichtspiel für Eintracht Frankfurt wartet auf "Fußballgott" Alex Meier bei seinem offiziellen Abschiedsspiel noch einmal ein emotionales Highlight. Mehr als 30.000 Fans werden heute ab 19.15 Uhr zum freundschaftlichen Kick zwischen "Team Zopf" und "Team Innenseite" in der Frankfurter Arena erwartet. Der 39 Jahre alte Meier wird für beide Mannschaften jeweils eine Halbzeit spielen. Betreut werden die beiden Teams von den ehemaligen Eintracht-Trainern Armin Veh und Friedhelm Funkel.

  • Verkehr: S-Bahn-Störung am Frankfurter Hauptbahnhof

    Am Frankfurter Hauptbahnhof kommt es derzeit zu Verspätungen, Umleitungen und Ausfällen auf den S-Bahn-Linien: Grund dafür ist laut Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) eine Weichenstörung. Die Störung umfasst die Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S7, S8 und S9.

  • Top-Thema

    Ladendieb in Kassel ext 14 Dosen Energy-Drink

    Ein 38-Jähriger hat in einem Discounter in Kassel 14 Dosen Energy-Drink getrunken und wollte anschließend, ohne zu bezahlen, fliehen. Wie die Polizei gestern mitteilte, griff der Mann auf seiner Flucht auch einen Kunden mit Pfefferspray an, der den Ladendieb aufhalten wollte. Nach Angaben der Polizei hatte der 38-Jährige am Montagabend gegen 20 Uhr 14 Dosen Energy nacheinander geleert und das Geschäft verlassen. Eine Verkäuferin machte den Kunden auf den Vorfall aufmerksam, sodass dieser die Verfolgung aufnahm.

    Er wurde dann aber durch das Pfefferspray gestoppt. Als die Polizei eintraf, versteckte sich der Ladendieb gerade liegend hinter einem geparkten Auto. Die Beamten nahmen den Energy-Drink-Dieb fest und bitten den engagierten Kunden, sich zu melden.

  • Heute freier Eintritt im Grünberger Schwimmbad

    Es stehen nur noch wenige Tage Sommerferien an und Sie wollen nochmal was mit Ihren Kindern unternehmen? Ab nach Grünberg (Gießen). Die Stadt feiert in diesem Jahr nicht nur ihr 800-jähriges Stadtjubiläum – auch das dortige Schwimmbad hat einen runden Geburtstag. Zum 90. Jahrestag der Eröffnung gibt es heute freien Eintritt für alle Besucherinnen und Besucher, wie die Stadt online ankündigte.

    Das Grünberger Schwimmbad wird voraussichtlich noch bis zum 10. September geöffnet bleiben. Für den 11. September ist zum Saisonabschluss wieder das traditionelle Hundeschwimmen geplant (auch ein schöner Ausflugstipp).

  • Wetter: Wolkiger und etwas kühler

    Heute wird es - endlich - etwas frischer und auch etwas bewölkter als sonst: Hoffnung auf viel Regen gibt es jedoch nicht. Wie die hr-Wetterredaktion schreibt, überwiegen heute Vormittag noch die Wolken. Regen dürfte es, wenn überhaupt, im Süden und Südwesten Hessens geben. Die Temperaturen klettern maximal hoch auf 26 Grad.

    "Der Morgentau lässt die Farben leuchten. Schmetterlinge und Bienen teilen sich den 'letzten' Nektar", schreibt User Heinz D. Fleck zu seinem Foto aus Nordhessen.
  • Hessen war im August das trockenste Bundesland

    Der August war in Hessen der wärmste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen. Nirgends in Deutschland fiel in der Zeit weniger Regen als hier. Das Voting im Morgenticker gestern ergab, dass viele von uns sich deswegen auch sorgen. Denn daraus resultierten Niedrigwasser, gelb-braune Landschaften und Waldbrände - ein Szenario, das sich Experten zufolge angesichts des Klimawandels wiederholen dürfte.

  • Top-Thema

    Hesse gewinnt Eurojackpot von gut 20 Millionen Euro

    Ein Glückspilz aus Hessen hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über gut 20 Millionen Euro freuen. Wie die Westdeutsche Lotterie gestern Abend mitteilte, tippte der Sieger oder die Siegerin in der Gewinnklasse eins die richtigen Gewinnzahlen 18, 27, 41, 45 und 49 sowie die Eurozahlen 7 und 9. Die genaue Gewinnsumme beträgt 20.059.640,50 Euro.

    In der Gewinnklasse zwei konnte sich ein Lottospieler aus Dänemark über gut 820.000 Euro freuen. In der Gewinnklasse drei gehen jeweils gut 77.000 Euro einmal nach Bayern, einmal nach Hessen, einmal nach Spanien und dreimal nach Polen. Glückwunsch da draußen!

  • Top-Thema

    Letztes Grand Slam: Tennis-Star Petkovic scheitert

    Andrea Petkovic winkte mit Tränen in den Augen noch einmal ins Publikum, "Petko, Petko"-Sprechchöre hallten über den Platz der US Open: Die Grand Slam-Karriere der langjährigen deutschen Nummer zwei ist nach einer Auftaktniederlage in New York beendet. Die 34-Jährige aus Darmstadt unterlag gestern trotz großen Kampfes der Schweizer Olympiasiegerin Belinda Bencic. Petkovic hatte vor dem Match auf Instagram angekündigt, dass das der letzte Auftritt auf der ganz großen Bühne sein würde.

  • Verkehr: Achtung, Pferde in der Wetterau 🐴

    Autofahrer und Autofahrerinnen in der Wetterau aufgepasst: Zwischen Reichelsheim-Blofeld und Ranstadt könnten womöglich mehrere freilaufende Pferde die Fahrbahn kreuzen. Nach Informationen unserer Verkehrsredaktion befinden sie sich derzeit in der Nähe der Niddaer und der Dauernheimer Straße entlang der L3187. Fahren Sie dort vorsichtig!

  • Was bisher geschah - Folge: Mittwoch

    Wir haben 7 Uhr, der Mittwoch ist in vollem Gange: Wenn Sie jetzt erst reingeklickt haben, gibt es hier den frühen Morgen in der (Audio-)Zusammenfassung. Sozusagen ein 100 Sekunden langes "Was bisher geschah":

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Tag des Studentenfutters - Nüsschen gefällig?

    Ein Blick in den Kalender der kuriosen Feiertage zeigt, heute ist in den USA der "Tag des Studentenfutters". Das passt gut, Nüsse und Rosinen zieren gerade auch mein Müsli. Kommen wir also zu unserer heutigen Umfrage:

    Voting

    Welche ist Ihre liebste Studentenfutterzutat?

    Antwort
    Ergebnis (%)
    Rosinen
    17,5
    Mandeln
    10,6
    Cashewkerne
    36,4
    Haselnüsse
    5,8
    Kein Studentenfutter, ich mag's nicht und/oder bin allergisch.
    17,7
    Walnüsse
    12,0
  • Jugendherbergen vor "Klassenfahrtenhochsaison"

    Hessens Jugendherbergen erwarten im anstehenden September einen ihrer belegungsstärksten Monate der vergangenen Jahre. "Über 70.000 Übernachtungen werden in den 25 Jugendherbergen Hessens in dieser Zeit stattfinden", prognostizierte Hessens Jugendherbergsverband gestern. Vorstand Klaus Becker erklärte: "Nicht einmal vor der Pandemie waren solche Übernachtungszahlen der Standard." Schon im Mai und Juli 2022 habe es ähnliche Zahlen gegeben. Es gibt wohl "einiges nachzuholen". Mit dem Ende der hessischen Schulferien an diesem Sonntag starte wieder eine "Klassenfahrtenhochsaison".

    Der Jugendherbergsverband erinnerte zugleich an "stark gestiegene Einkaufspreisen für Energie und Lebensmittel sowie notwendige Lohnanpassungen im Personalbereich". Vorstand Becker erklärte: "Wir mussten unsere Preise für das Jahr 2023 teils deutlich anheben. Ein Spagat, der für uns als gemeinnützige Institution in Zeiten fast zweistelliger Inflationswerte kein einfacher Schritt war." Die Gäste zeigten jedoch weitgehend Verständnis.

  • Top-Thema

    Nazi-Symbole in Chatgruppe - Geldstrafe für Polizisten

    Weil er Hitler-Bilder und Nazi-Symbole in einer Internet-Chatgruppe verbreitet hat, ist ein Polizeibeamter vom Amtsgericht Frankfurt zu 6.300 Euro Geldstrafe (90 Tagessätze) verurteilt worden. Der Beamte hatte zugegeben, die Bilder sowie mehrere Videos mit verfassungswidrigem Inhalt innerhalb einer Chatgruppe von 57 Personen verbreitet zu haben. Bei den Chatpartnern handelte es sich laut dem 31-Jährigen ausschließlich um Polizeibeamte.

    Der Tatzeitraum war bereits zwischen 2014 und 2016 - die Ermittlungen gegen den Beamten, der daraufhin fünf Monate vom Dienst suspendiert war, zogen sich jedoch in die Länge. Vor Gericht stellte sich sein Verteidiger auf den Standpunkt, dass die Weitergabe im Kollegenkreis keine Verbreitung im rechtlichen Sinne darstellte und sein Mandant deshalb freizusprechen sei. Gericht und Staatsanwaltschaft teilten diese Auffassung jedoch nicht. Verurteilt wurde der 31-Jährige gestern dann auch wegen Volksverhetzung. Unter den von ihm verbreiteten Bildern waren auch abschätzige Darstellungen muslimischer Personen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

  • Auto drängt Motorrad von der Straße - Fahrer stürzt

    Ein Autofahrer hat gestern Abend einen Motorradfahrer bei Lindenfels (Bergstraße) von der Straße abgedrängt und ist geflüchtet. Wie die Polizei in der Nacht mitteilte, waren die beiden Fahrzeuge in entgegenkommenden Fahrtrichtungen auf der B47 zwischen Lindenfels und dem sogenannten Teufelsloch unterwegs. Als sie sich in einer Kurve begegneten, schnitt das Auto das Motorrad und drängte es von der Fahrbahn ab. Der Motorradfahrer verlor die Kontrolle und stürzte. Nach Angaben der Polizei flüchtete der Autofahrer von der Unfallstelle. Der Motorradfahrer wurde bei dem Sturz verletzt.