Was in der Nacht passiert ist, was heute wichtig wird – und alles, was Hessen bewegt. Das war der Montagmorgen im Ticker.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Tschüss!

    Oh, schon nach 10 Uhr, Zeit für den Abschied. Danke fürs Mitlesen und die vielen lieben Zuschriften und Wünsche, dass mein Nikolausstiefel morgen nun doch gefüllt sein mag. Das wünsche ich Ihnen natürlich auch! Bis bald & machen Sie es gut. Morgen erwartet Sie meine Kollegin Katrin Kimpel.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von Giphy (animiertes GIF) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Giphy (animiertes GIF). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Unser Adventskalender: Türchen 5

    Das fünfte Türchen des (historischen) hessenschau-Adventskalenders hält heute einen ganz besonderen Rückblick bereit: Es geht um die Erziehungsideale im Jahr 1960. Und das ausgerechnet ein Tag vor Nikolaus, früher wurde dieser ja auch von der von Kindern gefürchteten Figur des Knecht Ruprechts begleitet. Die Strategie: Belohnen und strafen.

    Videobeitrag

    Video

    hessenschau-Adventskalender: Türchen 5

    adventskalender-startbilder
    Ende des Videobeitrags

    Sie fragen sich, was Türchen drei und vier am Wochenende bereithielten? Gerne nachsehen.

  • Umfrage: Nikolaus kommt am 6. Dezember morgens

    Der Großteil aus unserer Morgenticker-Runde erwartet morgen früh einen gefüllten Stiefel an Nikolaus, wie der Zwischenstand der Umfrage zeigt. Bei einigen (rund 28 Prozent) dauert es dann noch einige Stunden bis zur Überraschung, bei einigen anderen sorgt der Nikolaus heute Abend schon für Freude. Wieso das so unterschiedlich ist, haben mir einige von Ihnen auch geschrieben. Danke dafür!

    Zitat
    „Der Nikolaus kommt bei uns am 5. Dezember abends, weil nach altkirchlicher Tradition der neue Tag mit dem Sonnenuntergang beginnt (übrigens auch im Judentum). Wie sollte er auch sonst die Stiefel bis zum nächsten Tag gefüllt haben?“ Peter Peter
    Zitat Ende
    Zitat
    „Nikolaustag ist am 6. Dezember. Aber der Nikolaus kommt schon am 5. Dezember abends vom Himmel geflogen. Weil er für viele (Kinder) Geschenke dabei hat, verteilt er die dann schon direkt nach seiner Ankunft am Nikolausabend, 5. Dezember. Ob die Geschenke schon am 5. Dezember abends oder erst am 6. Dezember morgens gefunden werden, ist unterschiedlich.“ Christa Christa
    Zitat Ende
    Zitat
    „Bei uns kommt gar kein Nikolaus am 6. Dezember. Hier feiert das ganze Land Unabhängigkeitstag (Itsenäisyspäivä).“ Jens aus Finnland Jens aus Finnland
    Zitat Ende
  • Neue ICE-Generation startet Testfahrt in Frankfurt

    Die Deutsche Bahn stellt am Vormittag einen neuen ICE-Zug vor: Der "ICE3neo" startet am Frankfurter Hauptbahnhof und endet in Köln Messe/Deutz. Die Bahn hat insgesamt 73 neue Züge für 2,5 Milliarden Euro bestellt. Sie sollen Fahrgästen mehr Komfort bieten: Mit Steckdosen an allen Plätzen, einer angenehmeren Beleuchtung, insgesamt acht Fahrradstellplätzen, Lifte für Rollstuhlfahrer und mobilfunkdurchlässigen Fensterscheiben für besseren Empfang.

    Die Züge vom Typ ICE3neo sollen mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember mehrmals täglich zwischen Köln und Frankfurt sowie auf den Verbindungen Köln-Wiesbaden-Mainz und Dortmund/Köln-Stuttgart-München unterwegs sein, wie die Deutsche Bahn im Oktober ankündigte.

    Präsentation des ICE 3neo der Deutschen Bahn
  • Verkehr: Signalstörung in Frankfurt - U3 und U8 betroffen

    Auf den Frankfurter U-Bahn-Linien der U3 und U8 kommt es aktuell zu Verspätungen, Unterbrechungen und Fahrtausfällen. Nach Einschätzung der Frankfurter Verkehrsgesellschaft (VGF) ziehen sich die Verkehrsbeeinträchtigungen voraussichtlich noch bis 11.30 Uhr. Grund dafür ist eine Signalstörung.

    Externer Inhalt Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Das wird heute noch wichtig:

    • Land stellt Hilfsprogramm vor: Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) stellt heute um 10 Uhr die Einzelheiten eines Hilfsprogramms des Landes für Bürger, Unternehmen und Verbände vor. Das Programm soll die Folgen der Energiekrise wegen des Ukraine-Krieges abmildern und Entlastungspakete des Bundes ergänzen. Ein Härtefonds zum Schutz vor Energiesperren soll ersten Angaben nach bis zu 30 Millionen Euro umfassen.
    • Neuer Landessozialbericht wird vorgestellt: Sozialminister Kai Klose (Grüne) stellt heute um 15 Uhr den Landessozialbericht 2022 vor. In der Studie geht es unter anderem um die Einkommens- und Vermögensverteilung sowie Armutsrisiken bestimmter Bevölkerungsgruppen. Es ist der dritte hessische Landessozialbericht, die beiden ersten erschienen 2021 und 2017.
  • Schnee in Kassel ❄️

    In Nordhessen liegt Schnee, das zeigen auch die hr-Wetterkameras in Bad Karlshafen, Bad Sooden-Allendorf, dem Schloss Waldeck am Edersee und in Willingen. Meine Kollegin Stefanie Küster, die im hr-Studio in Kassel arbeitet, hat auf dem Weg zur Arbeit auch zwei Schneefotos für uns festgehalten.

    "Auf dem Weg zum hr-Studio in Kassel, links ist der Haupteingang zu erahnen."
    "Blick aus meinem Fenster, Richtung Baunsbergstraße mit Pferdeidyll" vor dem hr-Studio in Kassel.
  • Neuzugang bei den Skyliners: Das ist Joshua Obiesie

    Er gilt als eines der größten Talente des deutschen Basketballs: Neuzugang Joshua Obiesie. Bei den Skyliners Frankfurt schafft Obiesie nun endlich den Durchbruch in der Bundesliga.

  • Umfrage: Wann kommt bei Ihnen der Nikolaus?

    Mir haben einige von Ihnen nach meinem Nikolaus-Hinweis geschrieben, dass der Socke oder der geputzte Stiefel nicht immer am 6. Dezember morgens die Nikolaus-Überraschung bereit hält. Das hat mich neugierig gemacht (und mein Weltbild aus Kindertagen leicht erschüttert). Also: Wann kommt bei Ihnen der Nikolaus? Am 6. Dezember - morgens oder abends? Oder schon am 5. Dezember abends?

    Voting

    Wann kommt bei Ihnen der Nikolaus?

    Antwort
    Ergebnis (%)
    Morgens am 6. Dezember
    53,6
    Schon abends am 5. Dezember
    18,2
    Abends am 6. Dezember
    28,2

    Stimmen Sie ab - und falls Sie wissen, wieso der Nikolaus bei Ihnen schon heute Abend kommt, verraten Sie dies gerne. Wieso es überhaupt den Nikolaustag gibt, hat die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) nochmal zusammengefasst: Wir gedenken grundsätzlich mit diesem Brauchtum dem Bischof Nikolaus von Myra, der Anfang des 4. Jahrhunderts Kindern und armen Menschen geholfen haben soll. Der 6. Dezember soll sich auf seinen vermuteten Todestag im Jahr 343 beziehen.

  • Verkehr: Stau auf der A6 bei Viernheim

    Schon 8 Uhr, schauen wir auf den Verkehr in Hessen. Das sind die aktuellen Meldungen aus der Verkehrsredaktion:

    • A6: Zwischen Mannheim-Sandhofen und dem Viernheimer Dreieck (Bergstraße) kommt es derzeit in Richtung Heilbronn zu sieben Kilometer Stau. Bis zu 25 Minuten extra.
    • A60: Zwischen Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) und Rüsselsheim-Königstädten stockt der Verkehr in Richtung Rüsselsheimm Sie brauchen zehn Minuten länger.
    • B49/A3: Zwischen Beselich-Obertiefenbach und der A3-Anschlussstelle Limburg-Nord in Richtung Limburg kommt es nach einem Unfall zu vier Kilometer Stau. Es ist nur ein Fahrstreifen frei. 15 Minuten extra.
  • Hintergrund zur Tiefgarage: Feuerwehr ging von Brand aus

    Kommen wir noch einmal zur rechtzeitig am zweiten Adventswochende wieder geöffneten Tiefgarage in Bad Homburg: Wie kann es sein, dass ein Auto die Sprinkleranlage beim Verlassen der Garage auslöst? Was dahinter steckt, verrät die Polizeimitteilung vom Samstag. Demnach hatte ein Kastenwagen die für die Parkgarage zugelassene Maximalhöhe überschritten und die Anlage sowie Teile der Deckenverkleidung beschädigt.

    Die Folge: Die 10.000 Liter Löschwasser umfassende Sprinkleranlage wurde ausgelöst und die Feuerwehr automatisch alarmiert. Sie rückte zu einem Brand-Großeinsatz aus. Vor Ort angekommen, war jedoch der Fahrer des Wagens nicht mehr da und auch kein Feuer zu sehen. Die Sprinkleranlage lief unter Kontrolle der Feuerwehrkräfte leer, dort geparkte Autos wurden nicht beschädigt.

    Das Löschwasser wurde von der Freiwilligen Feuerwehr wieder aufgefüllt und auch eine weitere Maßnahme wurde nach Angaben der Bad Homburger Feuerwehr getroffen: Um ein solches Szenario zukünftig frühzeitig zu erkennen, wird die Garage nun videoüberwacht. Den Schaden an der Garage schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

  • Wetter: Trüb, mit Regen und vielleicht Schnee

    Auf dem Weg in die Redaktion hat es hier in Frankfurt heute früh leicht genieselt. Nach Einschätzung unserer hr-Wetterredaktion mag das wohl heute vielerorts so aussehen. "Am Montag ist es verbreitet trüb und gebietsweise fällt leichter bis mäßiger Regen", schreiben die Kollegen und Kolleginnen. In den höheren Lagen in Nordhessen kann aus Regen dann auch Schnee werden und die Straßen glatt. Die Temperaturen reichen von 1 Grad bis 5 Grad.

    Auch gestern hat es in Nordhessen bereits leicht geschneit, wie das Foto aus Schwalmstadt von hessenschau.de-Nutzer Jörg Döringer zeigt.

    Blick auf die Totenkirche und die Altstadt von Schwalmstadt-Treysa mit etwas Schnee und kalten Temperaturen
  • Feuerwehr sorgt für Parkplätze zum Weihnachtsmarkt

    Auch am Wochenende hat es viele auf die Weihnachtsmärkte in Hessen gezogen. Ein sicherlich unschöner Teil daran ist die oftmals mühsame Parkplatzsuche vorab: In Bad Homburg hätte sich die Aufgabe am vergangenen Wochenende als besonders schwierig herausgestellt. Eigentlich. Denn die Tiefgarage "Schlossgarage" in der Innenstadt war zunächst aus Brandschutzgründen gesperrt worden, nachdem ein Autofahrer beim Ausfahren versehentlich die Brandmelde- und Sprinkleranlage ausgelöst hatte.

    Weil das Löschwasser noch nachgefüllt werden musste, sollte die Tiefgarage dicht bleiben, wie die Feuerwehr Bad Homburg auf Twitter erklärte. Weil sich aber drei Freiwillige der Freiwilligen Feuerwehr Bad Homburg dafür spontan Zeit nahmen, konnten die Parkplätze kurzfristig wieder freigegeben werden. Eine frohe Botschaft für alle Bad Homburger Weihnachtsmarktfans am vergangenen Wochenende.

  • Nachrichten fürs Ohr

    Der erste Schwung an leider vor allem traurigen Nachrichten ist geschrieben. Während ich mich weiter umsehe, empfehle ich Ihnen für zwischendurch die hessenschau in 100 Sekunden.

    Audiobeitrag

    Audio

    Die hessenschau in 100 Sekunden am frühen Morgen

    Ende des Audiobeitrags
  • Warum wir Lichterfeste trotz Energiekrise genießen dürfen

    Apropos Weihnachtsdeko: Sie ist nicht nur vorweihnachtlich-besinnlich-schön, sondern kann im Privaten auch teuer werden, wenn sie leuchten soll. Größere stimmungsvolle Lichtinstallationen gibt es in Hessen unter anderem im Palmengarten in Frankfurt oder am Frankfurter Waldstadion. Ein schlechtes Gewissen müssen Besucher und Besucherinnen wegen der Energiekrise nicht haben, wie die Veranstalter vorrechnen. Ein Theologe stimmt zu.

  • Top-Thema

    Mann stiehlt Weihnachtsdekoration und fliegt auf

    Ein Mann hat in Bad Homburg Weihnachtsdekoration aus einem Vorgarten gestohlen und ist dabei ertappt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, schien ihm die Deko sehr zu gefallen. Kurzerhand habe er sich an einigen leuchtenden Weihnachtskugeln im Wert von rund 100 Euro bedient. Womit der Weihnachtsdieb jedoch nicht rechnete: Die Tat vom Freitag wurde von den Überwachungskameras der Hausbesitzer aufgezeichnet.

    Ein Nachbar, dem das Video gezeigt wurde, habe den Mann kurze Zeit später wiedererkannt, als dieser gerade wieder am Haus vorbeikam, und zur Rede gestellt. Offenbar geplagt vom schlechten Gewissen, räumte der Mann die Tat ein und wartete geduldig auf das Eintreffen der Polizei, wie die Polizei mitteilte. Das Diebesgut habe er nicht bei sich gehabt, jedoch versprochen, die Dekoration zurückbringen zu wollen.

  • Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

    In Reinheim (Darmstadt-Dieburg) kam es gestern zu einem Motorradunfall: Nach Angaben der Polizei stürzte der 45 Jahre alte Fahrer aus noch ungeklärter Ursache auf der Magdeburger Straße von seinem Motorrad. Er musste am späten Nachmittag schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden.

  • Bürgermeister von Lorsch und Gernsheim im Amt bestätigt

    Die Bürgermeisterwahlen in Lorsch (Bergstraße) und Gernsheim (Groß-Gerau) haben die Amtsinhaber gewonnen. Deutlich fiel das Votum in Lorsch aus: Hier konnte sich Bürgermeister Christian Schönung (CDU) mit 90,6 Prozent gegen den Einzelbewerber Wolfgang Burkard (9,4 Prozent) behaupten, wie am Wahlabend gestern fest stand. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,8 Prozent.

    Auch in Gernsheim bleibt der CDU-Bürgermeister Peter Burger im Amt. Auf ihn entfielen 60,3 Prozent der Stimmen, auf die SPD-Kandidatin Stephanie Herbert 39,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 44,4 Prozent.

  • Top-Thema

    Schlägerei mit Pfefferspray in Frankfurt

    In Frankfurt-Griesheim musste die Polizei gestern am frühen Abend zu einem größeren Polizeieinsatz ausrücken: Grund war demnach eine "körperliche Auseinandersetzung mit mehreren Personen", wie die Polizei den Vorfall beschreibt. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt, er kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Mehrere Menschen mussten vor Ort wegen Pfefferspray behandelt werden. Wieso es zu dem Streit kam, ist laut Polizei noch unklar.

    Ein Schwerverletzter, einige Pfefferspray-Verletzte: In Frankfurt-Griesheim kam es zur Schlägerei.
  • Top-Thema

    Autos bei Groß-Zimmern zusammengestoßen - 18-Jähriger stirbt

    Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Frontalzusammenstoß bei Groß-Zimmern (Darmstadt-Dieburg) ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen erlitten bei dem Unfall gestern Abend leichte Verletzungen, wie die Polizei später mitteilte. Sie saßen in dem anderen Wagen. Nach Angaben der Polizei prallten die beiden Autos aus noch ungeklärter Ursache auf der L3114 zwischen Groß-Zimmern und Reinheim in einer Kurve zusammen.

    Beide Fahrer waren in entgegensetzte Richtungen unterwegs. Der 18-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der 19 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens und seine 16 Jahre alte Beifahrerin wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 35.000 Euro.

    Videobeitrag

    Video

    Junger Mann stirbt bei Frontalzusammenstoß

    Polizei und Krankenwagen an der Unfallstelle
    Ende des Videobeitrags
  • Guten Morgen! 👋

    Zack, schon liegt auch wieder das zweite Adventswochenende hinter uns. Morgen ist dann auch schon Nikolaus (oder vielmehr der Nikolaustag). Und das heißt damit auch: Heute Abend sollten Sie nicht vergessen, den Stiefel rauszustellen 🎄

    Ich bezweifle, dass mich da morgen früh eine Überraschung erwartet, aber man gibt ja nicht auf. Auf geht’s, starten wir aber erst einmal in diesen Montag. Ich bin Sophia Averesch, per Mail erreichbar und freue mich auf die nächsten vier Stunden mit Ihnen.

    Porträt Sophia Averesch