Londorf ist das Dollste Dorf 2024

Auf dem Hessentag in Fritzlar ist das "Dollste Dorf" 2024 gekürt worden. Londorf, ein Ortsteil der mittelhessischen Gemeinde Rabenau, setzte sich bei der hr-Aktion klar gegen drei andere Dörfer durch.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von ARD Mediathek (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von ARD Mediathek (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren

Ende des externen Inhalts

Londorf gehört zur Gemeinde Rabenau im Kreis Gießen. Das "Dolle Dorf" punktete beim am Donnerstagabend beim Finale auf dem Hessentag in Fritzlar sowohl bei den Quizfragen als auch bei den Aktionsspielen und konnte sich von Anfang an die Spitze setzen. Die Moderatoren Kate Menzyk und Jens Kölker überreichten den vier Kandidaten aus Londorf als Gewinnerpokal den Goldenen Onkel Otto.

Onkel Ottos für alle Finalteilnehmer

Den zweiten Platz belegte Frankenberg-Haubern (Waldeck-Frankenberg), auf Platz 3 kam Bensheim-Fehlheim (Bergstraße), Vierter wurde Freiensteinau-Ober-Moos (Vogelsberg). Die drei bekamen Onkel Ottos in den Farben Silber, Bronze und der Originalfarbe grau.

Das Finale der hessenschau-Reihe "Dolles Dorf" wurde im hr-Treff auf dem Hessentag ausgetragen und live im hr-fernsehen ausgestrahlt. Das Finale ist in der ARD Mediathek abrufbar.

"Es hieß: Aussteigen und Bus schieben"

Die Stimmung sei hervorragend gewesen, erzählte Londorfs Ortsvorsteher Dirk Waldschmidt danach. "Wir haben viel vorher geübt, das Team ist richtig nah zusammengerückt, es war klasse, es hat einfach alles gepasst für uns."

Daheim habe es dann ein Begrüßungsfeuerwerk und Party bis in die frühen Morgenstunden gegeben, erzählt Waldschmidt weiter. In Fritzlar sei der Bus des Teams zuvor im Schlamm stecken geblieben. "Es hieß: Aussteigen und Bus schieben", sagt Waldschmidt. "Und wir reden hier von einem 53-Personen-Bus."

"Alle haben sich mit viel Teamgeist ins Zeug gelegt"

Moderator Jens Kölker gratulierte Londorf zum Sieg: "Es hat wieder viel Spaß gemacht, alle Vier haben sich mit viel Teamgeist ins Zeug gelegt, aber am Ende kann nur einer gewinnen." Und Kate Menzyk, die zum zweiten Mal an der Seite von Kölker die Show moderierte, ergänzte: "Dabeisein ist alles – und der Spaß und die Gemeinschaft in den einzelnen Dörfern ist das, was wirklich zählt."



Londorf, Haubern, Fehlheim und Ober-Moos waren am 2. Mai von Jens Kölker aus einer Lostrommel mit zehn Dörfern gezogen worden. Die Teilnehmer hatten sich durch selbstgemachte Kurzvideos für die Zwischenrunde qualifiziert. Mitmachen durften alle Dörfer, die 2023 in der hessenschau-Reihe "Dolles Dorf"porträtiert wurden.

Videobeitrag

Video

Dolles Dorf-Wettbewerb: Finalist – Londorf

hessenschau vom 27.05.2024
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars