Das Fanfest abseits des Frankfurter Stadions beim letzten EM-Gruppenspiel der Nationalmannschaft ist aus polizeilicher Sicht friedlich verlaufen - von wenigen Zwischenfällen abgesehen.

Vereinzelt brannten Fans Pyrotechnik ab. Polizeibeamte nahmen einen Verdächtigen vorläufig fest. Über dem Mainufer und dem Stadtteil Sachsenhausen wurden verbotene Drohnen gesichtet. Die Fanmeile am Main war zwei Stunden vor dem Anpfiff bereits voll. Bei der Abreise vom Stadion kam es laut Polizei "aufgrund von Störungen im Bahnverkehr zum Teil zu erheblichen Verzögerungen".