Die Skyliners Frankfurt haben auch das Rückspiel im Finale der zweiten Basketball-Bundesliga ProA verloren. Dank des Aufstiegs durften die Hessen trotzdem etwas feiern.

Audiobeitrag

Audio

Skyliners verlieren Final-Serie

Justin Onyejiaka
Ende des Audiobeitrags

Die Skyliners Frankfurt treten nächstes Jahr wieder in der höchsten deutschen Basketball-Liga an. So spielen wie in der Final-Serie der ProA sollten die Hessen dort aber besser nicht. Denn die Frankfurter verloren nach dem Hinspiel am Sonntag auch das Rückspiel gegen die Karlsruhe Lions sang- und klanglos mit 80:92.

Und so jubelten die Gäste und ihre mitgereisten Fans in der Ballsporthalle. Doch auch die Hessen durften sich nach der Partie freuen. Denn weil Karlsruhe auf den Aufstieg verzichtet, stand schon vor der Final-Serie fest, dass die Skyliners nächste Saison wieder erstklassig spielen. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung in der Ballsporthalle – trotz der mäßigen Leistung der Frankfurter.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen