Die HSG Wetzlar lieferte sich einen harten Kampf mit Leipzig.

Die HSG Wetzlar hat im Kellerduell in der Handball-Bundesliga verloren. Der SC DHfK Leipzig setzte sich durch und überholte die Hessen in der Tabelle.

Audiobeitrag

Audio

Wetzlar unterliegt Leipzig

Ende des Audiobeitrags

Die HSG Wetzlar unterlag am Donnerstagabend nach einem harten Fight gegen den SC DHfK Leipzig. Die Gäste setzten sich im Kellerduell (Rang 15 gegen 16) mit 25:24 (12:14) durch und überholten die Mittelhessen in der Tabelle der Handball-Bundesliga.

Für Wetzlar setzte es trotz Pausenführung die vierte Niederlage in Serie. Mit fünf Punkten belegt die HSG Rang 16. Bester Werfer der Wetzlarer war Lenny Rubin, der allerdings nur fünf seiner elf Versuche verwertete. Viggó Kristjansson war zehnmal erfolgreich für Leipzig.