MT-Trainer Roberto Garcia Parrondo

Handball-Bundesligist MT Melsungen stellt die Weichen für die Zukunft und stattet das Trainerteam mit neuen Verträgen aus. Deutlich wird aber auch: Nach den Unterschriften müssen nun auch die Ergebnisse stimmen.

Audiobeitrag

Audio

MT-Trainertrio verlängert

Ende des Audiobeitrags

Die MT Melsungen hat die Verträge mit ihrem Trainerteam vorzeitig verlängert. Wie die Nordhessen am Mittwoch mitteilten, bleiben Cheftrainer Roberto Garcia Parrondo, Co-Trainer Arjan Haenen und Torwart-Trainer Carsten Lichtlein dem Handball-Bundesligisten bis Sommer 2025 erhalten.

"Mit genau dieser Besetzung unseres Trainerteams sind wir wirklich sehr gut aufgestellt. Insofern ist es aus unserer Sicht eine logische Konsequenz, die Verträge mit allen dreien zu verlängern", sagte Sportdirektor Michael Allendorf.

Die Mannschaft soll deutlich weiterentwickelt werden

Der Ex-Profi betonte in der offiziellen Mitteilung aber auch, dass nun auch sportlich der nächste Schritt erwartet wird. Die Melsunger, die viel Verletzungspech hatten, hinken den eigenen Ansprüchen aktuell als Tabellen-Achter hinterher. Das soll und muss sich in Zukunft ändern.

"Die Verträge haben eine Laufzeit, die eine realistische Perspektive beinhaltet, die Mannschaft deutlich weiterzuentwickeln", betonte Allendorf. "Wir sind davon überzeugt, dass sich ein kompetent besetztes und gut harmonierendes Trainerteam auch zu einer guten sportlichen Entwicklung der Mannschaften führt." Aktuell laufe "vieles richtig gut". Das müsse nun "stetig ausgebaut" werden.