Audio

BC Marburg erhält Wildcard für die Bundesliga

Der BC Marburg bleibt erstklassig.

Aufatmen beim BC Marburg: Nach langen Wochen des Wartens hat der Verein nun die Bestätigung, trotz des sportlichen Abstiegs weiter in der Basketball-Bundesliga spielen zu dürfen.

Der BC Marburg wird auch in der kommenden Saison in der Basketball-Bundesliga spielen. Der Verein erhielt eine der zwei ausgeschriebene Wildcards, wie er am Wochenende mitteilte. So bleibt der BCM trotz des sportlichen Abstiegs erstklassig.

Erleichterung bei den Verantwortlichen

"Die vergangenen Wochen waren eine harte Geduldsprobe für alle Beteiligten und unsere Fans. Wir hatten jedoch keine Zweifel an der Vergabe der Wildcard, da wir das beste Gesamtpaket aller Bewerber ins Rennen schicken konnten", sagte Stefan Gnau, Vizepräsident und Teammanager des Vereins. "Im Hintergrund haben wir natürlich eifrig an einem neuen, schlagkräftigeren Team gearbeitet."

Auch Trainer Patrick Unger zeigte sich erleichtert. "Wir freuen uns unwahrscheinlich, dass wir nach der sportlichen Misere dabei sein dürfen. Jetzt werden wir alles dran setzen, ein gutes Team zusammenzustellen, ohne aber unsere Identität zu verlieren", sagte er. "Wir wollen auch, dass unsere Fans öfter glücklich aus der Halle gehen als die letzten zwei Jahre, und dass es am Ende einer Saison vielleicht mal wieder was zu Feiern gibt. Es waren zwei schwere Jahre für uns."

Abstieg am letzten Spieltag

Der BCM hatte im März vor dem letzten Spieltag eigentlich eine gute Ausgangsposition im Abstiegskampf, verspielte diese jedoch mit einer Niederlage gegen Freiburg, die bereits für die Playoffs qualifiziert waren. Schon direkt nach dem Abstieg hatte der Verein angekündigt, sich intensiv um eine Wildcard zu bemühen. Diese Bemühungen hatten nun Erfolg.