Audio

Pütz/Krawietz scheitern im Wimbledon-Viertelfinale

Tim Pütz und Kevin Krawietz in Wimbledon

Aus der Traum vom Halbfinale: Der Frankfurter Tennisspieler Tim Pütz ist mit seinem Doppel-Kollegen Kevin Krawietz im Wimbledon-Viertelfinale gescheitert. Das Nummer-eins-Duo war am Ende zu stark.

Der Frankfurter Tennisspieler Tim Pütz ist mit seinem Doppel-Kollegen Kevin Krawietz beim Rasen-Klassiker in Wimbledon im Viertelfinale ausgeschieden. Das deutsche Duo verlor am Mittwoch beim Grand-Slam-Turnier gegen das an Nummer eins gesetzte Duo aus Marcel Granollers (Spanien) und Horacio Zeballos (Argentinien) glatt in zwei Sätzen mit 4:6 und 6:7 (3:7) und hat damit das Halbfinale verpasst.

Knackpunkt der Partie waren die Break-Möglichkeiten. Während das Duo Granollers/Zeballos eine ihrer auch nur zwei Break-Chancen nutzte, konnten Pütz/Krawietz keine ihrer gleich vier Möglichkeiten verwerten. Im Vorjahr hatte das deutsche Duo gegen dieselben Gegner im Halbfinale verloren. Nächstes großes Ziel des Davis-Cup-Doppels sind nun die Olympischen Spiele in Paris, die am 26. Juli beginnen. Der Tennis-Wettbewerb geht am 27. Juli los.