Audio

Höhere sportliche Qualität beim Festhallen-Reitturnier

Janne Friederike Meyer-Zimmermann beim Springreiten 2022

50 Jahre hochkarätiger Reitsport in der Festhalle: Gefeiert wird das Mitte Dezember mit einem zusätzlichen Jubiläumstag – und noch höherem sportlichen Niveau.

Dressur- und Springreiten auf Top-Niveau - das verspricht das Festhallen-Reitturnier ab dem 13. Dezember zum fünfzigsten Mal. Und zum Geburtstag gibt's direkt eine Überraschung: Die Veranstalter stocken die Qualität im Springreiten auf. Statt Drei-Sterne- wartet nun ein Vier-Sterne-Wettkampf auf das Publikum. Frankfurt wird damit zum einzigen deutschen Hallenturnier mit Vier-Sterne-Niveau. Das Dressurreiten bleibt bei fünf Sternen – die höchstmögliche Qualität im Reitsport.

Damit hofft Turnierchef Matthias Alexander Rath noch mehr gute Reiterinnen und Reiter anzusprechen. Momentan sehe es bezüglich des Teilnehmerfelds "sehr gut" aus, das auch wegen der guten Infrastruktur nach Frankfurt kommt. "Die Bodenverhältnisse sind top, die Bedingungen im Stall sind sehr gut", sagte Rath.

Audiobeitrag

Audio

50 Jahre Festhallen-Reitturnier. Matthias Rath im Interview

Matthias Rath
Ende des Audiobeitrags

Jubiläumsshow – "Highlight des Turniers"

Wie schon in den letzten Jahren, gibt es vier Sporttage, an denen die verschiedenen Wettbewerbe ausgetragen werden (14. bis 17. Dezember). Dazu kommt direkt zum Start am Mittwoch (13. Dezember) eine Jubiläumsshow. Dort soll die Geschichte des Turniers gezeigt werden – wie sah es vor 50 Jahren aus? Dafür wird unter anderem ein Film gezeigt, auch ehemalige Gewinner werden vor Ort sein. Für Rath wird die Show "das Highlight des Turniers".

Für die Pferde ist das Turnier aber trotz der guten Infrastruktur besonders anspruchsvoll. Die Zuschauer sind in der Festhalle sehr nah an den Tieren. Das könne für manche Tiere "aufregend" sein, wie Ann-Kathrin Linsenhoff zugibt, ehemalige Dressurreiterin, Stiefmutter von Matthias Rath und langjährige Mitveranstalterin des Festhallen-Reitturniers – zugibt. Das sei aber auch ein Grund für den Erfolg des Turniers und sorge für eine "prickelnde und knisternde Atmosphäre".

Audiobeitrag

Audio

Ann-Kathrin Linsenhoff zum Jubiläum des Reitturniers

Ann Kathrin Linsenhoff
Ende des Audiobeitrags