Zwei Mal knallte es laut, dann lag die Salzbachtalbrücke vor Wiesbaden in Schutt und Asche. Sprengmeister Eduard Reisch sprach von einer "Bilderbuch-Sprengung" Die Vorbereitungen auf diesen kurzen Moment waren groß.