Audio

Slowenien wird Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2023

Noch ist das Rampenlicht auf Spanien als Gastland auf der Buchmesse gerichtet. Der Ehrengast für die kommende Buchmesse steht aber schon in den Startlöchern: Slowenien will mit dem Motto "Waben der Worte" überzeugen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Schon seit 2018 sind die Verträge zwischen Slowenischer Buchagentur und der Frankfurter Buchmesse unterzeichnet, jetzt nimmt das Projekt "Ehrengast 2023" allmählich Gestalt an: in Form einer mit goldenen Buchstaben gefüllten Honigwabe. Slowenien stellte am Donnerstag sein Programm für den Ehrengast-Auftritt im kommenden Jahr vor, das unter dem Motto "Honeycomb of Words - Waben der Worte" stehen soll.

Weitere Informationen

Die Tradition der Buchmesse-Ehrengäste

Jedes Jahr lädt die Buchmesse ein anderes Land ein, das nach Worten von Buchmesse-Direktor Juergen Boos fünf Tage lang "im Rampenlicht" der Messe stehen darf. Die Gestaltung des Ehrengastpavillons, zahlreiche Kooperationen mit Kulturinstitutionen und Verlagen sowie ein großes Übersetzungsprogramm der Literatur des Landes ins Deutsche gehören dazu.

Ende der weiteren Informationen

Was slowenische Autoren mit Bienen gemein haben

"Bienen ziehen in die Welt hinaus und kommen wieder mit Tropfen von Nektar", erklärte der slowenische Kurator Miha Kovač das Bild. "Genauso ziehen unsere Autorinnen und Autoren in die Welt hinaus und bringen neue Einflüsse mit zurück nach Slowenien." Das Land mit seiner eigenen Sprache sei als selbstständige Zelle zu verstehen, die von der sie umgebenden Vielfalt lebe.

"Honeycomb of Words" lautet das Motto des Ehrengastauftritts von Slowenien 2023.

Zwischen Österreich, Italien, Kroatien und Ungarn liege Slowenien im Zentrum mehrerer aufeinandertreffender Sprachregionen. Viele slowenische Autorinnen und Autoren schrieben nicht nur auf Slowenisch, sondern auf mindestens einer weiteren Sprache, sagte Kovač.

Kulturministerin will mehr Menschen zum Lesen bringen

Die slowenische Kulturministerin Asta Vrečko betonte, dass die slowenische Sprache etwas Besonderes sei, weil sie nur von so wenigen Menschen gesprochen werde. Ihre Regierung wolle die Lesekompetenz insbesondere von Kindern und Jugendlichen im Land weiter fördern und dies auch bei der Buchmesse zum Thema machen, sagte sie.

Vrečko betonte, es gehe beim Lesen nicht nur um Kunst und Kultur, sondern auch um kritisches Denken, um Fragen der Gegenwart wie Krieg und Redefreiheit. So sei die Frankfurter Buchmesse ein Ort des Meinungsaustauschs. "Es ist wichtig, dass Slowenien jetzt ein Steinchen in dieses Mosaik setzt", sagte sie.

Kultusministerin Slowenien

Politische Themen und Gedichte

Internationale Bestseller habe Slowenien bisher nicht zu bieten, merkte Übersetzer Erwin Köstler an, der am Donnerstag zusammen mit slowenischen Autorinnen und Autoren diskutierte. Dennoch sei nicht zu unterschätzen, wie reich und wie politisch die Literatur des Landes sei - darin war sich die Runde einig.

Auch der Matthias Görritz, der das Programm von deutscher Seite kuratiert, bemerkte in einer Videobotschaft: Slowenien sei eines der Länder mit der "dichtesten Dichte an Dichtung". Trotz seiner nur rund zwei Millionen Einwohner bringe das Land jedes Jahr etwa 6.000 Bücher auf den Markt - davon 400 Gedichtsammlungen.

Rund 600 neue Übersetzungen

Seit Bekanntgabe des Ehrengast-Auftrittes habe das Übersetzen slowenischer Werke in andere Sprachen einen Schub erfahren. Seit 2019 habe es rund 600 neue Übersetzungen gegeben, hieß es von den Kuratoren.

Einige Autorinnen und Autoren stellen ihre Bücher bereits in diesem Jahr auf der Messe oder beim Rahmenprogramm in der Stadt vor. So diskutiert beispielsweise die Autorin Nataša Kramberger ("Verfluchte Misteln") mit Luisa Neubauer am Freitag über Umweltthemen.

Am Sonntag, dem letzten Tag der Buchmesse, folgt dann der offizielle Part: Spanien übergibt in einer feierlichen Zeremonie die Gastrolle - sozusagen der Staffelstab der Gastländer - an Slowenien.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars