Wegen mehrerer Geldautomaten-Sprengungen hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt einen 27-Jährigen angeklagt.

Er soll an einer Serie von ausgeführten und verabredeten Sprengungen in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen beteiligt gewesen sein. Bei einer versuchten Sprengung im Juni 2021 in Buseck (Gießen) wurden schließlich zwei Täter auf frischer Tat gefasst, ein Dritter konnte entkommen und tauchte unter. Dabei soll es sich um den 27-Jährigen handeln, der im April 2024 schließlich in Pfungstadt (Darmstadt-Dieburg) festgenommen wurde.