Ein 35-Jähriger soll in der Nacht zum Sonntag in Hanau-Großauheim ein Fahrzeug in Brand gesteckt haben.

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, wie die Polizei mitteilte. Der Brand hatte allerdings bereits auf ein weiteres Auto und die Fassade eines Wohnhauses übergegriffen. Geschätzter Sachschaden: 80.000 Euro. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.